Newsticker

Neues Logistikzentrum für Group7

Group7 startet rasant ins neue Jahr. Die Immogate AG baut in der Nähe der Neuss Düsseldorfer Häfen ein Logistikcenter für den Münchner Logistikdienstleister. Das in Neuss-Süd gelegene Grundstück umfasst 45.000 Quadratmeter.

„Auf den knapp 27.000 Quadratmetern Nutzfläche unseres Logistikzentrums bieten wir unseren Kunden vor allem Kontraktlogistik an. Dazu gehören auch alle Services für Online-Shops. Von den Branchen her betreuen wir schwerpunktmäßig Kunden aus der Textil- und Sportartikelindustrie sowie aus dem Konsumgüterbereich“, äußert sich Günther Jocher, Group7-Vorstand, zur zukünftigen Nutzung des Gebäudekomplexes. Im August 2013 beginnt der Bau. Der Einzug ist für das Frühjahr 2014 geplant.

„Wir haben uns aufgrund unseres Unternehmenswachstums für den neuen Standort entschieden. Obwohl 2012 kein Jahr mit einer starken Konjunktur war, haben wir Umsatzzuwächse von rund 10 Prozent verbuchen können“, erklärt Günther Jocher. Für den Standort Neuss haben die logistisch günstige Lage, das Angebot an gut ausgebildeten Arbeitskräften und die gute Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Neuss gesprochen. 2010 gab es auf der Expo Real erste Gespräche. „Besonders die Lage zu den Autobahnen A 46 und A 57 sowie die kurzen Wege zu den Neuss Düsseldorfer Häfen sind für unser neues Logistikzentrum echte Standortvorteile“, so Günther Jocher. Group7 wird durch das neue Logistikcenter 130 bis 150 neue Arbeitsplätze schaffen.

Group7 hat eine grüne Philosophie und plant auch das Logistikzentrum in Neuss unter ökologischen Aspekten. „Wie unser Logistikcenter am Münchner Flughafen wird auch der Neusser Komplex nach DGNB-Richtlinien (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) zertifiziert“, sagt Günther Jocher. Zu den Richtlinien der Zertifizierungsgesellschaft zählen auch wirtschaftliche und soziale Gesichtspunkte. „Neben der ökologischen Bauweise setzen wir auf die Multi-userfähigkeit unseres Logistikzentrums. Das versetzt uns in die Lage, auf die Prozessbesonderheiten unserer Kunden eingehen zu können. Und wenn Büroflächen gebraucht werden, können wir sie nach Bedarf im Mezzanine-Geschoss einbauen“, beschreibt Günther Jocher die flexible Bauweise seines neuen Logistikcenters.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*