Newsticker

Flughafen München – Passagierzahlen erreichen Rekordwert

38,4 Millionen Passagiere haben im Jahr 2012 den Münchner Flughafen als Start- oder Landeplatz für ihre Flugreise genutzt – ein neuer absoluter Rekordwert. Dies sind 600.000 Fluggäste bzw. knapp zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Wie aus der neuen Jahresstatistik weiter hervorgeht, wird das Flugangebot an Bayerns internationalem Luftverkehrsdrehkreuz aufgrund größerer Flugzeuge und einer verbesserten Auslastung immer effizienter genutzt: So ist die Sitzplatzauslastung im vergangenen Jahr um knapp einen Prozentpunkt auf 74,5 Prozent gestiegen. Damit verzeichnet der Münchner Airport die bisher höchste Auslastung seit seiner Inbetriebnahme im Jahre 1992.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftsflaute in Europa und erheblicher Turbulenzen im Luftverkehr zeigte sich der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG), Dr. Michael Kerkloh, mit den Verkehrszahlen sehr zufrieden: „Ungeachtet der schwierigen Rahmenbedingungen ist die Passagiernachfrage an unserem Flughafen erneut gestiegen. München liegt hier abermals über dem bundesweiten Durchschnitt.“

Insgesamt wurden 2012 am Münchner Flughafen knapp 400.000 Starts und Landungen durchgeführt, 2,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Die von den Airlines in München vorgenommenen Streichungen beziehen sich fast ausschließlich auf die nachfrageschwachen Zeiten. In den Hauptverkehrszeiten gibt es am Münchner Flughafen auch weiterhin keine freien Start- und Landefenster für zusätzliche Flüge. „Die anhaltenden Kapazitätsengpässe im Start- und Landebahnsystem machen weder zusätzliche Verbindungen in den stark nachgefragten Zeiten noch die Ansiedlung neuer Airlines in München möglich. Das bedeutet, dass die Nachfrage seitens der Fluggesellschaften und ihrer Passagiere schon heute nicht mehr befriedigt werden kann“, erklärte Flughafenchef Kerkloh.

Die Transportleistungen im Bereich der Luftfracht lagen 2012 am Münchner Flughafen aufgrund der europaweiten Wirtschafts- und Finanzkrise unter dem Vorjahresniveau. Insgesamt wurden über 272.000 Tonnen Luftfracht umgeschlagen. Zusammen mit dem Luftpostaufkommen summiert sich die geflogene Fracht auf ein Cargo-Ergebnis von über 290.000 Tonnen. Dies ist ein Rückgang von vier Prozent gegenüber 2011.

Der 2012 in München erreichte Passagierzuwachs basiert vor allem auf der überdurchschnittlichen Steigerung im Europaverkehr: Hier wurde das Flugangebot von knapp 23 Millionen Fluggästen genutzt, über drei Prozent mehr als im Vorjahr. Mit rund 5,7 Millionen Passagieren legte auch die Anzahl der Reisenden im Interkontinentalverkehr gegenüber dem Vorjahr um ein Prozent zu. Dagegen ist der innerdeutsche Verkehr um knapp zwei Prozent auf 9,6 Millionen Fluggäste gesunken.

Das Jahresergebnis des Münchner Flughafens im Überblick

Verkehrszahlen 2012 mit Veränderung zum Vorjahr in Prozent

Passagieraufkommen/Gewerblicher Verkehr 38.360.604 + 1,6 Prozent

Flugbewegungen Gesamt 398.039 – 2,9 Prozent

Cargo (in Tonnen)

Luftfracht- und Luftpost 290.301t – 4,4 Prozent

Nur Luftfrachtumschlag 272.202 t – 4,9 Prozent

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*