Newsticker

Schenker unterstützt Automobilzulieferer AGC in Serbien

DB Schenker Logistics hat im serbischen Kragujevac ein neues Logistikzentrum eröffnet, das sich auf Dienstleistungen für Zulieferer des nahegelegenen Fiat-Werks spezialisiert. Als erster Kunde wurde AGC Automotive Europe gewonnen. Mit dem Hersteller von Glaskomponenten arbeitet DB Schenker bereits in der Slowakei bei der Belieferung der Hyundai Kia Automotive Group sowie in Bremen bei der Belieferung von Daimler zusammen.

Die Anlage in Kragujevac liegt nur sieben Kilometer vom Fiat-Werk entfernt, ist als Zolllager anerkannt und in die für Fiat geltende Freihandelszone eingebunden. Die Abläufe werden über ein Produktionsversorgungssystem gesteuert, das DB Schenker für die Bedürfnisse von Automobilzulieferern entwickelt hat. Die Glaskomponenten von AGC Automotive Europe werden eingelagert und just-in-time entsprechend den Produktionsanforderungen ins Werk transportiert. DB Schenker hat bei dem Projekt für AGC eigens einen EDI-Datenaustausch eingerichtet.

Luc Tassignon, European Logistics Flows Coordinator bei AGC: „Die Partnerschaft von DB Schenker und AGC in Serbien hat sich dank der engen Zusammenarbeit beider Seiten bei einem besonders schwierigen Projekt zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Die Entscheidung für ein fremdvergebenes Lager wurde nur sechs Monate vor Betriebsaufnahme getroffen. Trotz des Zeitdrucks haben wir bei diesem komplexen Projekt, bei dem Fragen der Zollabfertigung, Lagerhaltung, EDI-Anbindung und Auslieferung an Fiat geklärt werden mussten, unerwartet gute Ergebnisse erzielt. Darüber hinaus beinhaltet die Partnerschaft auch die volle Integration von DB Schenker in das Lagerverwaltungssystem von AGC.“

Mit dem Projekt ist DB Schenker einen weiteren wichtigen Schritt beim Ausbau des Leistungsangebotes in Serbien vorangekommen. Neven Marcesku, Geschäftsführer von Schenker d.o.o. in Belgrad: „Kontraktlogistik ist ein attraktiver Wachstumsmarkt und das neue Geschäft mit einem Kunden wie AGC Automotive Europe ist für uns von großer Bedeutung. Das Projekt bestätigt nicht nur unsere weltweite Strategie in der Automotive-Logistik, sondern auch unser Vorgehen auf dem serbischen Logistikmarkt.“

In Kragujevac hält DB Schenker auch für weitere an der Fiat-Produktion beteiligte Automobilzulieferer Lagerkapazitäten bereit. „Wir sind uns sicher, dass wir schon bald auch weitere Kunden in Kragujevac mit unseren Lösungen unterstützen können“, so Marcesku.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*