Newsticker

transport logistic 2013: Erforschung der Welt der Logistik

Mit der Plattform „intelligent urbanization“ widmet sich die Messe München auf sechs ausgewählten Fachmessen dem Wachstum von Ballungsräumen und Megacities und zeigt Lösungsansätze für innovatives und zukunftsfähiges Stadt- und Metropolen-Management. Auch die transport logistic, vom 4. bis 7. Juni 2013 in München, wird sich erstmals diesem Thema annehmen.

Laut Berechnungen der Vereinten Nationen werden im Jahr 2030 zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Diese Verdichtung von Menschen-, Ressourcen-, Waren- und Kapitalströmen geht einher mit gewaltigen Herausforderungen an die zukünftigen städtischen Infrastrukturen.

Auch die Logistikindustrie muss sich auf diese Herausforderungen einstellen. Die transport logistic, Internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management, widmet sich deshalb der „intelligent urbanization“ in ihrem Rahmenprogramm unter dem Motto Logistik und Mobilitätskonzepte.

Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) veranstaltet die Messe am Freitag, 07.06.2013, von 10.00 bis 11.30 Uhr im Forum Halle B1, die Diskussionsrunde „intelligent urbanization ? Logistik für die Stadt der Zukunft“. Dabei diskutieren Experten beispielsweise die Herausforderungen für die urbane Logistik der Zukunft: Chronische Verkehrsüberlastung, Verspätungen, Umweltverschmutzung und Lärmemissionen. Außerdem werden Lösungsansätze aufgezeigt: Gebündelter Transport, Kollaboration im Warehouse, Elektromobilität ? Was ist realisierbar? Wo bestehen die größten Hemmnisse?

Mit ähnlichen Themen befassen sich unter anderen die Foren „E-Commerce trifft Logistik ? was können die Branchen voneinander lernen?“, veranstaltet von Vogel Business Media/ MM Logistik am Dienstag, 04.06.2013, von 12.00 bis 13.30 Uhr sowie „Expressdienste: Garant für zuverlässige, schnelle und sichere Innenstadtlogistik“, organisiert vom Bundesverband Internationaler Paket- und Expressdienste (BIEK), ebenfalls am Dienstag, von 15.30 bis 17.00 Uhr.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*