Newsticker

DB Schenker Rail baut neues Auto-Terminal in Bremen

Im Endausbau ab 2014 entstehen bis zu 60 neue Arbeitsplätze am Standort.

DB Schenke Rail, die Schienengüterbahn der Deutschen Bahn, wird in Bremen ein neues Auto-Terminal errichten. Die Anlage entsteht vor dem Werk der Daimler AG in Bremen. Bei Fertigstellung können auf insgesamt 50.000 Quadratmetern Fläche mit 2.000 Stellplätzen bis zu 200.000 Fahrzeuge jährlich bewegt werden. Bei Erreichen dieser Kapazität entstehen bei DB Schenker Rail Automotive rund 60 neue Arbeitsplätze an dem Standort.

„Wir bringen in dieses Vorhaben unser besonderes Know-how als leistungsfähiger Dienstleister für einen renommierten Kunden ein ? sowohl bei der Realisierung von mehr Transporten auf der Schiene als auch mit dem neuen Service in Bremen. Dafür investieren wir rund 10 Millionen Euro“, sagt Dr. Alexander Hedderich, Vorsitzender der DB Schenker Rail AG. Für die Errichtung des neuen Terminals investiert DB Schenker Rail in den Erwerb, die Aufbereitung, Gestaltung und Herrichtung von Flächen, die bislang zum Instandsetzungswerk Bremen der DB Fahrzeugtechnik sowie der DB Netz gehörten. Auf dem Gelände wird eine Halle errichtet, in der später Nacharbeiten und Prüfungen an den Fahrzeugen vorgenommen werden sollen. Die Arbeiten zur Erschließung des Geländes beginnen in diesen Tagen. Zunächst müssen auf rund 5,4 Hektar Fläche Bäume und Sträucher gerodet werden, die über die Jahre auf der brachliegenden Fläche gewachsen sind. Zum Ausgleich wird DB Schenker Rail in der Stadt Bremen auf 9,3 Hektar Fläche aufforsten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*