Newsticker

Rabelink erhält „Lean and Green Award“

Green Logistics erfolgreich praktiziert: Rabelink Logistics B.V., die niederländische Gesellschaft der Huettemann Gruppe, hat den „Lean and Green Award“ erhalten. Er ist Teil eines Nachhaltigkeitsprogramms mit dem Ziel, innerhalb von fünf Jahren den CO2-Ausstoß um mindestens 20 Prozent zu verringern.

Das Logistikunternehmen Rabelink geht noch einen Schritt weiter und plant, die CO2-Emissionen pro Lademeter bis 2014 um 25 Prozent zu senken.

„Lean and Green“ wird vom Nachhaltigkeitsnetzwerk „Connekt Duurzaam Logistiek“ und dem niederländischen Spediteursverband TLN getragen. Im vergangenen Oktober legte Rabelink Logistics der TLN ein Maßnahmenpaket zur CO2-Reduktion vor. Die Pläne überzeugten die Jury: Schon im November gaben die Experten direkt im ersten Anlauf ihr Okay für die Umsetzung des Plans. Kurz darauf wurde Rabelink mit dem Award ausgezeichnet.

Fahrtrainings, Öko-Kombis und Bahntransporte

Um die hoch gesteckten Ziele erreichen zu können, hat Rabelink ein ganzes Bündel von Einzelmaßnahmen zu einem Gesamtpaket geschnürt: So wird den Fahrern in Trainings eine ökonomische Fahrweise vermittelt und die Höchstgeschwindigkeit der Lkw per Begrenzer um 7 km/h gedrosselt. Zudem setzt Rabelink Öko-Kombis mit deutlich größerem Ladevolumen ein und hat bereits einen Großteil der Transporte in die Schweiz auf die Schiene verlagert. Bei der Bewertung der Pläne erreichte Rabelink 45 von 50 möglichen Punkten. Bereits 30 Punkte hätten ausgereicht, um grünes Licht für das Projekt und damit den „Lean and Green Award“ zu erhalten.

Erster Öko-Stern in Sicht

Ob die angestrebten Ziele zur 25-prozentigen CO2-Reduzierung gegenüber dem Jahr 2009 tatsächlich erreicht werden, wird die „Lean and Green“-Jury im Jahr 2014 prüfen. Bewähren sich die Maßnahmen, erhält Rabelink dann seinen ersten „Lean and Green Star“. „Das Beispiel Rabelink Logistics zeigt, dass wir ökologisches Handeln sehr ernst nehmen und uns unserer großen Verantwortung gegenüber der Umwelt und den nachfolgenden Generationen bewusst sind“, sagt Gesellschafter Klaus Hüttemann. „Nicht nur bei Rabelink, sondern in der gesamten Unternehmensgruppe setzen wir überall dort, wo es Sinn ergibt, Technologien und Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit um.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*