Newsticker

Kühne + Nagel: Neues Logistikcenter in Leipzig

In Anwesenheit zahlreicher Kunden, Geschäftspartner und Repräsentanten der Stadt Leipzig haben am Freitag der Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Hartmut Fiedler, und Klaus-Michael Kühne, Honorary Chairman der Kühne + Nagel International AG, das neue Logistikcenter im Güterverkehrszentrum (GVZ) Leipzig offiziell eingeweiht.

Kühne + Nagel verfügt im GVZ Leipzig über eine Gesamtfläche von rund 90.000 Quadratmetern. In einem ersten Bauabschnitt entstand auf 10.000 Quadratmetern eine hochmoderne Anlage, die auf die Logistikabwicklung von pharmazeutischen Produkten ausgelegt ist und alle Standards der Good Manufacturing Practice (GMP) der Pharmabranche erfüllt. Neben einem Kühllager im Temperaturbereich von 2 bis 8 Grad mit Stellplätzen für 500 Paletten, einem speziellen Bereich für die Betäubungsmittellagerung und -verwaltung sowie zugelassenen Herstellungs- und Probezugbereichen bieten die beiden aktiv temperierten Hallen Raum für 18.000 Palettenstellplätze. Temperaturaufzeichnung und -überwachung stellen die Einhaltung der erforderlichen Klimadaten sicher.

Neben dem Angebot integrierter Logistik hat sich Kühne + Nagel weltweit auf massgeschneiderte Logistikdienstleistungen für die Pharma- und Gesundheitsbranche spezialisiert. In Leipzig sieht der Leistungsumfang neben der Lagerung und Distribution der Produkte auch Kommissionierung, Umpacktätigkeiten und die Möglichkeit des „Probenzuges“ vor.

„Nach der Fertigstellung unseres heute offiziell eröffneten Logistikzentrums und angesichts der Weiterführung unserer Aktivitäten in einer zweiten Anlage in Grosslehna ist Leipzig zu einem massgeblichen Investitionsschwerpunkt von Kühne + Nagel in Deutschland geworden“, sagte Klaus-Michael Kühne bei der Eröffnungsfeier. „Auch bei unserer langfristigen Planung spielt die Region rund um Leipzig eine bedeutende Rolle im flächendeckenden Stützpunktnetz der Kühne + Nagel-Gruppe.“

Hartmut Fiedler, Staatssekretär, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, sagte: „Das Güterverkehrszentrum Leipzig ist ein Garant für das wirtschaftliche Wachstum der Region. Mit der Ansiedlung des Pharma-Logistikzentrums von Kühne + Nagel wird das Güterverkehrszentrum weiter gestärkt. Sie ist beispielhaft für die erfolgreiche Entwicklung der sächsischen Logistikbranche. Ich freue mich, dass mit dem Logistikzentrum weitere Arbeitsplätze in der Region entstehen und die Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen werden.“

Die Standorte Leipzig, Berlin, Chemnitz, Dresden und Erfurt bilden das Filialnetz von Kühne + Nagel in der Region Ost. Insgesamt werden 51.000 Quadratmeter Umschlag- und Lagerfläche bewirtschaftet. Das Unternehmen beschäftigt rd. 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet derzeit 80 jungen Leuten eine Ausbildungsmöglichkeit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*