Newsticker

Hapag-Lloyd startet neuen Feeder-Service für den Ostsee-Raum

Hapag-Lloyd:

Hapag-Lloyd startet am 2. April seinen neuen Finland Express Service (FIX) und verbessert damit die Anbindung des wachsenden Marktes im Ostsee-Raum. Der Feeder-Dienst verbindet Russland, Finnland und Schweden mit Hamburg und Bremerhaven, den beiden großen norddeutschen Drehscheiben im weltweiten Service-Netzwerk von Hapag-Lloyd.

Hier erhalten die Container Anschluss an insgesamt 26 Direktdienste von Hapag-Lloyd von/nach Asien, Mittlerer Osten, Indischer Subkontinent, Nord- und Südamerika, Afrika sowie Südeuropa und Australien. Mit dem neuen FIX bietet Hapag-Lloyd seinen Kunden künftig neben dem Russland Express Service (REX) eine zweite wöchentliche Abfahrt von/nach wichtigen finnischen und russischen Häfen. Der REX-Dienst war im vergangenen Mai neu eingerichtet worden. Zusätzlich stehen mit dem Poland Express Service (PEX), Gothenburg Express Service (GTE) und Baltic Feeder Service (UFE/BSF) drei weitere Feeder-Dienste von Hapag-Lloyd zur Verfügung, die den Ostsee-Raum schnell und zuverlässig anbinden sowie für eine attraktive Hafenabdeckung sorgen.

Die Hafenfolge des Finland Express Service ist: Bremerhaven, Hamburg, St. Petersburg, Kotka, Rauma, Gaevle (Schweden), Bremerhaven. Ein weiterer Anlauf im russischen Ust-Luga befindet sich derzeit noch in der Prüfung. Im FIX werden zwei Schiffe mit jeweils etwa 1.000 TEU Kapazität eingesetzt. Die erste Abfahrt wird am 2. April ab Hamburg sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*