Newsticker

DB Schenker Rail transportiert schwedische Papierprodukte

Im Auftrag des schwedischen Logistikunternehmens ScandFibre Logistics übernimmt DB Schenker Rail seit 1. März Transporte für zehn schwedische Papierfabriken in Richtung Deutschland, Österreich und Osteuropa. Gefahren werden sieben Züge pro Woche. Damit überqueren jährlich rund 12.000 Wagen mit DB Schenker Rail Scandinavia die Öresundbrücke und transportieren 500.000 Tonnen Papier aus Schweden sowie 120.000 Tonnen Rückladungen für Kunden anderer Branchen in der Gegenrichtung. In Schweden werden die Züge von den schwedischen Güterbahnen Green Cargo und Hector Rail gefahren.

Damit ist DB Schenker Rail als größte europäische Güterbahn einer der wichtigsten Dienstleister im Schienenlogistikkonzept „Rail 11“ von Scandfibre Logistics. Durch die neue Kooperation werden Wagenumläufe beschleunigt und kurzfristige Anpassungen an Marktschwankungen ermöglicht.

„Unsere erneute Partnerschaft mit DB Schenker Rail auf dem europäischen Kontinent wird die Effizienz unseres Logistikkonzeptes Rail 11 voranbringen“, so Mats Erkén, Geschäftsführer von SFL. Auch Vertriebsvorstand Axel Marschall von DB Schenker Rail ist überzeugt: „Gemeinsam mit SFL bauen wir unser europäisches Netzwerk konsequent aus und sind für die Papierindustrie ein zuverlässiger Partner.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*