Newsticker

Oman Air erhöht Frachtkapazität

Oman Air hat eine Joint Venture-Partnerschaft mit DHL geschlossen. Im Rahmen eines exklusiven Block Space-Abkommens nutzt die Fluggesellschaft ab sofort erstmalig Kapazitäten auf einem wöchentlichen Flug von DHL zwischen Muscat und Dubai.

Der Frachtbereich von Oman Air blickt seit der Gründung im Jahr 2009 auf ein weltweites Wachstum zurück. Zusätzlich zu der Partnerschaft mit DHL prüft das Unternehmen die Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Airlines für weitere Kapazität auf Großraumflugzeugen, um im Rahmen seiner Expansion das Angebot an den Standorten Muscat und Salalah zu erweitern.

„Wir sind überaus erfreut, unseren Kunden diese zusätzliche Frachtkapazität innerhalb des Oman Air Netzwerks anbieten zu können“, kommentiert Wayne Pearce, Chief Executive Officer von Oman Air.“ Die Partnerschaft mit DHL schafft Synergien für beide Seiten. „Durch das Joint Venture erhöhen wir unsere Frachtkapazität weiter und sind ab sofort in der Lage, Hauptdeck-Fracht zu befördern. In naher Zukunft werden wir Frequenz- und Frachtvolumen weiter erhöhen, um der Nachfrage auf Kundenseite noch besser gerecht zu werden.“

„Die Boeing 757-200 PCF der DHL wird im Rahmen der Partnerschaft zwischen DHL und Oman Air Cargo zunächst wöchentlich auf der Strecke von Dubai-Muscat-Dubai eingesetzt“, ergänzt Malcolm Macbeth, Middle East & Africa Vice President von DHL. „Die langfristige Vision von DHL ist es, die Anzahl der wöchentlichen Verbindungen zum Muscat International Airport zu erhöhen. Fracht- und Logistik-Dienste werden dort als wichtige Chance für Wachstum angesehen.“

Die neuen Flüge finden immer freitags statt, starten um 16.30 Uhr in Dubai und landen um 17.30 Uhr in Muscat. Der Rückflug verlässt die Hauptstadt Omans um 18.30 Uhr und erreicht Dubai um 19.30 Uhr (jeweils Lokalzeit). Die Kapazität des Fluges beträgt 25 Tonnen/150 Kubikmeter.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*