Newsticker

Fallstudienwettbewerb zum Thema Humanitäre Logistik an der KLU

Bereits zum dritten Mal richtet die Kühne Logistics University eine Case Competition für Bachelor-Studierende aus. Nach dem gelungenen Event mit 24 Teilnehmern aus Deutschland, der Türkei, Polen und Qatar im letzten Jahr soll auch dieses Mal der Schwerpunkt in der humanitären Logistik liegen. Dem Gewinnerteam winkt ein Stipendium an der KLU. Es werden keine Vorkenntnisse im Bereich der humanitären Logistik vorausgesetzt. Bewerbungsschluss ist der 14. April 2013.

Im vergangenen Jahr mussten die Teams für einen humanitären Hilfseinsatz bei einem Erdbeben in Kolumbien, strategische Entscheidungen treffen, Transferdenken abrufen, eine lösungsorientierte Herangehensweise demonstrieren und eine professionelle Präsentation halten. Und das in englischer Sprache. Ende April werden wieder ambitionierte Studierende und Absolventen mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund herausgefordert, sich anhand eines echten Cases, den logistischen Herausforderungen eines humanitären Hilfseinsatzes zu stellen.

Qualifizieren können sich Bachelor-Studierende und Absolventen, vorzugsweise mit betriebswirtschaftlichem Wissen, die im Vorfeld eine Aufgabe aus dem Bereich „Humanitäre Logistik“ lösen. Wer ein überzeugendes Ergebnis einreicht, wird zur Case Competition an die KLU eingeladen. Vor Ort werden 2-er Teams ausgelost. Dann wird die realitätsnahe Logistik-Aufgabe aus der Katastrophensoforthilfe gestellt, für die die Teilnehmer innerhalb weniger Stunden eine sinnvolle, strategische Lösung erarbeiten. Diese wird vor einer Jury aus Professoren der KLU präsentiert. Eine Aufgabe für Querdenker, Strategen und solche, die einen Einblick in die tragende Rolle der Logistik bei Hilfsorganisationen erhalten möchten.

Eine kurze E-Mail mit dem Stichwort „Case Competition“ an study@the-klu.org genügt und die Bewerber bekommen die Fallstudie um sich zu qualifizieren zugeschickt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*