Newsticker

Loxxess übernimmt Logistik für Online-Shop von Ludwig Beck

Der börsennotierte Münchener Kaufhausbetreiber Ludwig Beck ist mit einem Kosmetik-Sortiment in den Online-Handel eingestiegen und hat die Loxxess AG mit der Logistik für das neue Internet-Angebot beauftragt. Die Kunden können im Online-Shop von Ludwig Beck aus mehr als 7.000 Kosmetik- und Pflegeprodukten auswählen.

Um die im Loxxess-Logistikcenter im bayerischen Aurach gelagerten Produkte umweltfreundlich zu verpacken sowie sicher und optimal präsentiert an die Kunden in ganz Deutschland und Österreich zu versenden, haben Loxxess und Ludwig Beck gemeinsam ein spezielles Verpackungskonzept entwickelt und umgesetzt.

„Wenn ein Empfänger ein Paket erhält, sollen die Markenprodukte so gut aussehen und präsentiert sein, wie es die Kunden auch im Kaufhaus Ludwig Beck erleben“, erläutert Dr. Claus-Peter Amberger, CEO der Loxxess AG. Deshalb setzt das Unternehmen beispielsweise statt der üblichen braunen Kartonage einen sehr hochwertigen, weißen Karton ein. Bei der Füllung wird komplett auf Chips aus Styropor oder anderes Füllmaterial aus Kunststoff verzichtet. Stattdessen hat sich Ludwig Beck eine umweltfreundliche Papierfüllung gewünscht und dafür eine Maschine zur Verfügung gestellt, die Papier so bearbeitet, dass damit eine Art Luftkisseneffekt erzielt wird. Amberger: „In dem gecrashten, weißen Papier platziert sieht die Ware nicht nur gut aus, sondern sie wird auch optimal für den Transport geschützt.“

Für die Produkte selbst gibt es zahlreiche Sonderverpackungen. Manche Packungen werden automatisch mit Schleifen oder Bändern versehen. Und beim Packen tragen die Mitarbeitenden Handschuhe, damit keine Fingerabdrücke auf den glänzenden Verpackungen zu sehen sind. Der Versand erfolgt per Paketdienst so, dass die große Mehrzahl der Pakete am Werktag nach der Bestellung beim Empfänger ist. „Innerhalb von maximal zwei Werktagen erreichen alle Pakete ihr Ziel“, sagt Fabian Goehler, Geschäftsführer der ludwigbeck.de GmbH.

Neben den reinen Logistikleistungen übernimmt das Loxxess-Callcenter in Berlin die telefonische Betreuung der Bestellkunden. Dank eigener Produktschulungen sind die Telefonagenten nicht nur bei Fragen zum Bestellvorgang, zur Bezahlung oder zum Versandstatus auskunftsfähig, sondern auch bei vielen Fragen zu den Produkten selbst. Am Logistikstandort sind alle Lager- und Kommissionierprozesse vom Wareneingang bis zum Versand der Einzelpakete barcodegesteuert, um bei den Bestellungen eine Null-Fehler-Quote zu erzielen.

„Dabei folgen wir dem Prinzip der doppelten Sicherheit“, fügt Amberger hinzu. „Schon beim Kommissionieren gibt es bei jedem Auftrag den Abgleich zwischen Pickliste und Produkt und beim Verpacken wird nochmals per Scanner überprüft, ob die zusammengestellten Produkte zum Empfänger, zur Rechnung, zum Lieferschein und zum Retourenlabel passen.“

Der auf Logistik-Outsourcing spezialisierte Dienstleister wickelt bereits die Logistik für zahlreiche Online-Shops ab. Beispiele sind Unternehmen wie Mercedes-Benz, Dallmayr oder Planet Sports.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*