Newsticker

DHL Express erweitert Servicekapazitäten zwischen Amerika und Asien

DHL Express hat das Serviceangebot auf den interkontinentalen und innerasiatischen Routen ausgeweitet. Der Einsatz zusätzlicher Großraumflugzeuge im globalen DHL-Luftverkehrsnetz sowie die Anpassungen des innerasiatischen Streckennetzes sollen den Kunden von DHL wesentliche Servicevorteile auf wichtigen Handelsrouten, vor allem zwischen Amerika und Asien eröffnen. Die Maßnahmen werden ab Ende April 2013 eingeführt.

Die erste deutliche Verbesserung ergibt sich aus der Einführung einer Direktverbindung zwischen Japan und dem amerikanischen DHL-Drehkreuz in Cincinnati, USA. Ein täglicher Direktflug von der japanischen Industriemetropole Nagoya nach Cincinnati ermöglicht eine Übernacht-Express-Zustellung in die USA. Durch die neue Rückflugverbindung zwischen Cincinnati und Tokio erhalten Kunden aus den USA, Kanada und Lateinamerika die Möglichkeit, Sendungen innerhalb von nur zwei Tagen in die japanische Hauptstadt und die umliegenden Regionen zustellen zu lassen. Beide Routen werden von Boeing 747-400 Frachtflugzeugen mit einer Nutzlast von mehr als 100 Tonnen bedient.

Den Kunden in Asien bietet DHL einen weiteren Vorteil: Künftig wird dieser Markt mit vier anstatt zwei Direktflügen nach Australien pro Woche bedient. Durch die Optimierung des interkontinentalen Luftverkehrsnetzes und die Routenführung über Japan kann DHL die tägliche Verbindung zwischen den USA und Australien verstärken und zu strategisch günstigen Zeiten zusätzliche Kapazitäten auf den wichtigsten Routen von Nordasien nach Australien bieten. Zudem werden auf dieser Route zwei neue Großraum-Frachtflugzeuge des Typs Boeing 767-300ERF mit einer Nutzlast von mehr als 55 Tonnen in Betrieb genommen.

Großraum-Frachtmaschinen kommen auch auf dem neuen Direktflug zwischen der taiwanesischen Hauptstadt Taipei, Incheon in Korea und Nagoya in Japan zum Einsatz. Hierdurch werden die Expressverbindungen nochmals verbessert. Die Anbindung an den Nagoya-Cincinnati-Flug bietet den DHL-Kunden in allen drei asiatischen Märkten gleichzeitig eine erhöhte Transportkapazitäten für das Bestimmungsland USA.

„DHL arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung des globalen Streckennetzes, um Kunden einen Mehrwert zu bieten“, sagt Charlie Dobbie, Executive Vice President, Global Network Operations, DHL Express. „Mit der Eröffnung unseres nordasiatischen Luftdrehkreuzes in Shanghai, der Erweiterung unseres Hubs für die Region Amerika in Cincinnati und den signifikanten Investitionen in unserer interkontinentalen Flugzeugflotte im vergangenen Jahr haben wir für unsere Kunden in Asien und Amerika das bereits bestehende Leistungsversprechen nochmals gesteigert. Mit den aktuellen Anpassungen wie der Erweiterung von Frachtkapazitäten und der Verbesserung der Laufzeiten bauen wir unsere operative Plattform nochmals deutlich aus.“

Die Großraumflugzeuge des Typs Boeing 747-400 und Boeing 767-300ERF werden von der DHL-Partnerfluggesellschaft Polar Air Cargo Worldwide betrieben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*