Newsticker

DHL baut neues Logistikzentrum für die Tom Tailor Group

DHL Supply Chain errichtet in Hamburg ein neues State-of-the-Art Logistik-Center für die Tom Tailor Group. Seit 2008 arbeiten die Unternehmen erfolgreich zusammen und bauen diese Partnerschaft jetzt langfristig aus.

Das neue Lager entspricht den neuesten technologischen Standards und wird mit fast 40.000 Quadratmetern vorrangig dem Großhandelswachstum entsprechen. Es entsteht zusätzlich zu einem bereits vorhandenen sogenannten DHL Supply Chain Multi-User-Lager im Hamburger Stadtteil Bergedorf. Bei voller Ausbaustufe sollen in der DHL Supply Chain Niederlassung Hamburg – insbesondere für Fashion-Kunden – bis zu 200 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

„Wir freuen uns darüber, dass die Tom Tailor Group die Geschäftsbeziehung mit uns ausbaut und mit uns gemeinsam eine neue hochmoderne Logistiklösung entwickelt hat. Der Standort wird dem weiteren Wachstum der Tom Tailor Group gerecht und bietet die notwendige Infrastruktur für eine effiziente weltweite Warendistribution“, erklärt Martin Seidenberg, Geschäftsführer von DHL Supply Chain Germany & Alps. „Zudem freue ich mich, dass wir für die Region neue Arbeitsplätze schaffen werden.“

„Das neue Zentrallager entsteht an einem für uns optimalen Standort und bildet langfristig die lagerlogistische Basis, insbesondere für das weitere Grosshandelswachstum der Tom Tailor Group. Durch verschiedene Lagerausbaustufen können wir flexibel auf sich ändernde strukturelle Rahmenbedingungen reagieren und somit die erforderlichen Lagerkapazitäten sicherstellen. Mittels modernster Lagertechnologien ermöglichen wir zudem eine effiziente und qualitativ hochwertige Auslieferung“, sagt Dieter Holzer, Vorstandsvorsitzender der Tom Tailor Group.

Logistisch werden heute über 40 Millionen Teile im Jahr von DHL Supply Chain für die Tom Tailor Group bearbeitet, bis 2020 sollen es über 100 Millionen Teile im Jahr werden. Die neue Niederlassung wird mit einer ganzen Reihe von technischen Neuerungen aufwarten. Unter anderem werden sogenannte Teleskopförderer mit Schlauchvakuumhebern zur ergonomischen Kartonentladung zum Einsatz kommen. Auf einer Länge von rund vier Kilometern wird zusätzlich eine Anlage zur automatischen Beförderung von Kartons eingebaut, und moderne Verpackungsmaschinen sorgen für einen effizienten Arbeitsablauf. Das neue Logistikzentrum soll im ersten Halbjahr 2015 in Betrieb gehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*