Newsticker

Hoyer verdoppelt seine Containerflotte für den russischen Markt

Hoyer investiert weiter in den russischen Markt. „Noch in diesem Jahr wird der Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Hamburg die Anzahl seiner Tankcontainer in dieser Region von aktuell knapp 100 auf 200 verdoppeln“, erklärt Günter-Friedrich Maas, Director Business Unit Chemilog bei Hoyer, im Vorfeld der „TransRussia“ in Moskau. Die Hoyer-Gruppe präsentiert sich auf der führenden Transport- und Logistikmesse Osteuropas in diesem Jahr auf dem Stand B 535 im Pavillon 75b.

Neben dem Aufbau einer eigenen Lkw- und Containerflotte treibt Hoyer den Ausbau der Schienenverkehre in Russland massiv voran. „Zwischen der Ukraine und der russischen Ostseeküste sehen wir ein großes Potenzial für Bahntransporte von Chemieprodukten“, so Maas. „Schon jetzt haben wir erfolgreich regelmäßige Verkehre umsetzen können, beispielsweise für Düngemittel.“

Eine wichtige Basis für die Hoyer-Aktivitäten in Russland ist die erst im vergangenen Sommer unterzeichnete Kooperation mit dem führenden russischen Logistikkonzern FESCO für die Umsetzung von intermodalen Transportlösungen. Diese Allianz ermöglicht beiden Partnern, intelligente Logistiklösungen nicht nur innerhalb Russlands, sondern auch weltweit anzubieten.

Seit über einem Jahrzehnt ist Hoyer bereits in Mittel- und Osteuropa vor Ort. Neben einer Niederlassung in St. Petersburg gibt es Büros in Moskau und Odessa sowie weitere Niederlassungen in Kattowitz und Klaipeda.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*