Newsticker

Ein Jahr Nordsee: Havi Logistics zieht positives Fazit

Mehr als 1.100 Produkte, 354 deutsche Stores, drei Lieferungen pro Woche und Store und das mit einer Lieferpünktlichkeit von 98 Prozent ? diese Zahlen stehen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit: Seit Frühjahr 2012 ist Havi Logistics für die Warenversorgung der deutschen Nordsee-Stores verantwortlich und zieht nach dem ersten Jahr als Logistik-Partner des Systemgastronomie-Unternehmens Nordsee ein positives Fazit.

„Wir haben die Nordsee-Distribution neu strukturiert und die Warenversorgung von Ultra-Frischen-Waren über Tiefkühl-Produkte bis hin zu Non-Food-Artikeln übernommen“, erklärt Christian Harupa, Director Business Development bei Havi Logistics. „Dabei konnten wir Logistik-Prozesse optimieren und Kosten für den Kunden einsparen.“

Die Neuausrichtung der Nordsee-Supply Chain hat der Lead Logistics Provider aus Duisburg gemeinsam mit dem Kunden in rund zehn Monaten geplant und umgesetzt. „Damit ein solcher Change-Prozess gelingen kann, ist nicht allein die entsprechende Expertise ausschlaggebend“, so Harupa. „Die hundertprozentige Unterstützung des Kunden sowie das Engagement der Mitarbeiter ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung.“ Und das Ergebnis spricht für sich: Aktuell liefert Havi Logistics Produkte, wie etwa tiefgekühlten Fisch, Backwaren, Getränke, aber auch Ausstattungsmaterialien und Reiniger an die Nordsee-Stores. Auch die schnelle, deutschlandweite Versorgung der Nordsee-Stores mit sensiblen Ultra-Frische-Produkten wie Grünsalat und Sushi hat der Lead Logistics Provider im Just-in-Time Verfahren etabliert und garantiert so eine möglichst lange Mindesthaltbarkeit der Produkte bei der Ankunft im Store.

Weniger Einzellieferungen, weniger Kosten

Havi Logistics beliefert die Nordsee-Stores von allen sieben Distributionszentren und hat auch alle deutschen Franchise-Unternehmen von Nordsee in die Logistik integriert. Das One-Stop-Shopping-Konzept von Havi Logistics ist zwar noch nicht komplett für Nordsee umgesetzt, doch bereits heute werden alle benötigten Produkte mit nur einer Bestellung geordert und in einer Anlieferung mit einer Rechnung abgebildet. Zudem vereinfacht eine neue, elektronische Bestellplattform die Disposition. „Wir haben Schritt für Schritt standardisierte Prozesse eingeführt, die Arbeitsabläufe optimiert und die Stores so auch operativ deutlich entlastet“, betont Harupa. Durch eine gebündelte Anlieferung von Getränken, Non-Food-Artikeln und auch Sushi hat der Logistik-Spezialist die Zahl der Einzellieferungen reduziert und auf diese Weise Transportkilometer sowie Kosten für das Gesamtsystem eingespart. Zudem kann jedes Food- und Nonfood- Produkt bei jeder Lieferung bestellt und auch genau kontrolliert werden. Auch nimmt Havi Logistics das anfallende Leergut direkt bei Anlieferung wieder zurück. Neben der Belieferung der deutschen Stores werden die Nordsee-Stores und Partner in weiteren elf Ländern im Export unterstützt und können somit über Europa hinaus auf das standardisierte Sortiment von Nordsee zugreifen.

„Die Umstellung der Supply Chain auf Havi Logistics war ein wesentlicher Schritt für Nordsee, um die Logistik und die Marke zukunftsorientiert aufzustellen“, sagt Christian Harupa. „Als zuverlässiger und versierter Partner werden wir Nordsee auf diesem Weg langfristig weiter unterstützen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*