Newsticker

InterRail übernimmt weiteren Waggonparkbetreiber

Die Schweizer InterRail Gruppe hat im April die Mehrheit an dem Waggoneigentümer Orentrans ZAO, Orenburg, übernommen. Die Firma verfügt derzeit über 120 eigene und 170 langfristig angemietete Tankwaggons.

„Wir sind bereits vor gut einem Jahr durch den Kauf von UralRail Moskau in den Kreis der Waggonparkbetreiber eingestiegen und haben seitdem gute Erfolge erzielt. UralRail ist im Besitz von 163 offenen Waggons. Dadurch war es uns möglich, dort Lücken zu schliessen, wo ein Waggonmangel herrscht oder wo private Anbieter nicht das bieten, was wir an Equipment benötigen. Mit der Anteilsmehrheit von Orentrans können wir unser Angebot nun nochmals erweitern und so noch flexibler auf die Anforderungen des Marktes reagieren“, so Yuri Kulakin, Geschäftsführer der InterRail-Tochter RailService Moskau.

Die InterRail Gruppe hat zusätzlich zum eigenen Waggonpark auch langfristige Mietverträge für offene und gedeckte Güterwaggons, Spezial- sowie Plattform-Waggons abgeschlossen. Je nach saisonalen Schwankungen und Marktsituation verfügt die InterRail damit gesamthaft über rund 1500-2000 Güterwaggons, die vollständig durch die Gruppe kontrolliert und vermarktet werden ? zu Gunsten der Kundschaft.

Zur InterRail Gruppe gehört unter anderem auch InterRail Services GmbH (IRS) Berlin, die als Betreiberin des Ostwind/Westwind Containerganzzuges zwischen Deutschland und der GUS ebenfalls über umfangreiche Erfahrungen mit eigenem bzw. fest gemietetem Equipment verfügt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*