Newsticker

Kühne+Nagel: Verhandlungen mit VTG über Zusammenlegung von Schienenlogistikaktivitäten

Die VTG Aktiengesellschaft (WKN: VTG999) und Kühne + Nagel planen die Zusammenlegung von Teilen ihrer Bahnverkehrsaktivitäten. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde von beiden Beteiligten unterschrieben. Vorgesehen ist eine Mehrheitsbeteiligung der VTG.

Mit dem Zusammenschluss dehnen VTG und Kühne + Nagel ihre langjährige Partnerschaft aus, die im Rahmen der gemeinsamen Gesellschaft Transpetrol bereits seit mehr als 20 Jahren besteht. Unter dem Dach des Joint Ventures wird eine erweiterte Schienenlogistikaktivität entstehen, die die bisherige Wachstumsstrategie der VTG Schienenlogistik fortsetzt und Kühne + Nagel ein erweitertes Angebot für seine Kunden ermöglicht. Ziel ist es, die Marktstellung in der europäischen Schienenlogistik auszubauen. Die Transaktion ermöglicht zudem die Ausweitung der Logistiklösungen für die Produktsegmente Industrie-, Agrar- und Petrochemische Güter. Geographisch dehnen sich die Marktaktivitäten über Europa bis nach Russland und in die Türkei aus.

Die finalen Verträge, die im Anschluss an die Absichtserklärung ausgearbeitet werden, stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Gremien sowie der zuständigen Kartellbehörden. Mit einer Entscheidung wird im zweiten Halbjahr 2013 gerechnet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*