Newsticker

Panalpina Führungskräfte in den Vorstand von TIACA und Cargo 2000 gewählt

Zwei Führungskräfte aus der Luftfrachtdivision von Panalpina sind in den Vorstand zweier internationaler Luftfrachtverbände gewählt worden. Lucas Kühner ist neu im Vorstand von The International Air Cargo Association (TIACA), während Jeannette Göldi dem Vorstand von Cargo 2000 (C2K) beigetreten ist.

[! INSERT NEWS IMAGE 1482022 HERE WITH alignleft !][! INSERT NEWS IMAGE 1482023 HERE WITH alignright !]Mit der Vertretung in beiden Verbänden kann Panalpina wichtige Brancheninitiativen entscheidend mitgestalten. „Uns freut es sehr, dass Lucas Kühner und Jeanette Göldi in den Vorstand von TIACA und C2K gewählt wurden. Sie werden die grosse Erfahrung unseres Unternehmens in der Luftfracht einbringen können und helfen, Veränderungen in der Branche voranzubringen, vor allem in den Bereichen E-Fracht und globale Qualitätsstandards“, sagt Karl Weyeneth, Chief Operating Officer von Panalpina. Kühner leitet bei Panalpina die Luftfrachtdivsion. Göldi trägt in der Luftfrachtdivision unternehmensweit die Verantwortung für Standards und Governance.

TIACA und C2K sind internationale, nicht gewinnorientierte Branchenverbände, die alle bedeutenden Akteure der Luftfrachtindustrie vertreten. Beide Verbände streben eine breite Abstützung in der Industrie an. Zu ihren Mitgliedern gehören wichtige Fluggesellschaften, Speditions-, Bodenabfertigungs- und Lastwagenunternehmen sowie IT-Dienstleister. Unter den TIACA-Mitgliedern finden sich zudem Flughafenbetreiber, Zollagenten, Flugzeug- und Gerätehersteller, Bildungsinstitutionen und Fachmedien.

Cargo 2000 hat zum Ziel, die Qualität und Effizienz in der Luftfracht zu verbessern. Dazu werden messbare, auf Qualitätsstandards gestützte Prozesse global eingeführt. Die Mitglieder werden auditiert und zertifiziert. Panalpina gehörte zu den Gründungsmitgliedern von Cargo 2000 und hat heute den Gold-Membership-Status. Göldi ist die erste Frau im Vorstand von Cargo 2000, der sich aus Vertretern von fünf Fluggesellschaften und sechs Speditionsunternehmen zusammensetzt.

TIACA bezweckt ebenfalls eine Verbesserung der Qualität und Effizienz im Luftfrachtsektor, verfolgt aber auch Ziele in den Bereichen E-Commerce, Sicherheit, Umweltpolitik, Zollrichtlinien sowie Verkehrsrechtsabkommen und vertritt die Interessen der Luftfrachtindustrie im Allgemeinen. Jährlich vergibt TIACA den Air Cargo Hall of Fame Award für herausragende Leistungen an Mitarbeiter aus der Luftfrachtindustrie. Kühner wird im TIACA-Vorstand den 3PL-Dienstleistern (Third-Party Logistics Providers) eine Stimme geben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*