Newsticker

BVL: Forum Chemielogistik

Die Chemieindustrie zählt zu den wichtigsten Branchen in Deutschland. Die Logistik nimmt hierbei eine zentrale Rolle ein und stellt den entscheidenden Erfolgsfaktor für das Erreichen langfristiger Wettbewerbsfähigkeit dar. Unter dem Titel „Trends und Erfolgsfaktoren“ findet deshalb am 12. und 13. Juni das erste Forum Chemielogistik der BVL in Ludwigshafen statt, u. a. mit Vorstellung der aktuellen Studie „Chemielogistik“ der BVL, mit Vorträgen und Werksführungen.

Logistikketten werden durch die geographische Verteilung der Wertschöpfung länger. Zeitgleich steigen die Kundenanforderungen an Geschwindigkeit, Liefertreue sowie Qualität. Agilität und Flexibilität werden zu zentralen Anforderungen, die durch das Supply Chain Management erfüllt werden müssen. Ganzheitliche Ansätze, von der Standortlogistik, der standortübergreifenden Koordination sowie das Management internationaler Netzwerke sind unabdingbar. Somit ist zum einen prozessorientiertes Denken in der chemischen Industrie, insbesondere im Zusammenhang mit der Abbildung von durchgängigen Wertschöpfungsketten, als großes Optimierungspotential erkannt. Zum anderen muss aber der Chemiestandortmanager vor Ort wettbewerbsfähige logistische Strukturen etablieren, um sichere und qualitativ angemessene Logistikleistungen zu ermöglichen.

Logistikdienstleister übernehmen heute schon Teile der Logistik. Die Anforderungen an sie werden sich aber weiter erhöhen, um die weiter steigende Komplexität zu beherrschen. Können Dienstleister zukünftig für Ihre Kunden über die Synergieeff ekte hinaus weitere Wertschöpfungsschritte erbringen? Welche Anforderungen stellt die

Industrie zukünftig an Ihre Partner? Wie lassen sich Logistikketten gemeinsam optimieren?

Das Forum Chemielogistik greift diese Fragen auf. Optional angebotene Werksbesichtigungen mit Fachverantwortlichen bieten einen Einblick in die Abläufe vor Ort.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*