Newsticker

Mit A.T. Kearney-App den Weg des Bieres optimieren

A.T. Kearney hat eine neue App entwickelt, mit der auf spielerische Weise die dynamischen Abläufe einer Supply Chain erlernt werden können. Die „Beer Distribution Game“-App kann zum selbständigen Lernen, als Lehrmittel an der Hochschule oder für professionelle Trainings eingesetzt werden. Die vielen Zusatzfeatures ermöglichen einen realistischen Einblick in das Bestandsmanagement einer Bierwertschöpfungskette.

Das durch das MIT (Massachusetts Institute of Technology) entwickelte „Beer Distribution Game“ ist heute ein etablierter Bestandteil in Studiengängen, die sich mit Lieferketten befassen. Es simuliert die Dynamik auf den verschiedenen Ebenen einer Supply Chain. Die Spieler übernehmen hierbei die Rolle des Bierbrauers („Brewer“), Bierabfüllers („Bottlers“), Großhändlers („Wholesaler“) oder Einzelhändlers („Retailer“). Sie treten so in die Bierwertschöpfungskette ein und versuchen, ihre Bestände niedrig zu halten sowie einen Lieferverzug zu vermeiden. Dabei lernen die Spieler die Auswirkungen des Bull-whip- oder Forrester-Effektes kennen, der beschreibt, wie sich Bestellschwankungen entlang einer Lieferkette aufschaukeln.

Die Supply Chain managen – alleine oder in der Gruppe

Das „Beer Distribution Game“ wird bisher meist in papierbasierten Versionen gespielt. A.T. Kearney bietet nun eine kostenlose App für iPad und iPhone an, die die Studenten spielerisch und multimedial an die Supply-Chain-Theorie heranführt. „Das Spiel kann alleine gespielt werden. Doch manche Effekte lassen sich realitätsnäher in der Gruppe und unter Anleitung ausprobieren. Daher können Lehrkräfte in einem Tutorium gemeinsam mit ihren Studenten den Bull-whip-Effekt beziehungsweise Forrester-Effekt im sogenannten ‚Teacher Mode‘ demonstrieren“, erklärt Dr. Bernd Schmidt, Partner bei A.T. Kearney. Alternativ bietet A.T. Kearney die Möglichkeit, gemeinsam mit Studenten einen Workshop durchzuführen. Dabei simulieren sie die Auswirkungen einer veränderten Durchlaufzeit, die Unsicherheit der Kundennachfrage oder aber die Kosten durch Lagerung.

Die iOS basierte Variante des „Beer Distribution Games“ bietet im Gegensatz zur analogen Spielweise einen erheblichen Mehrwert aufgrund eines effizienteren Spielablaufs und interessanter Zusatzfeatures. Dazu gehören zum Beispiel zusätzliche Simulationsmodi wie globale Bestandsinformationen. Außerdem ermöglicht die App fortwährende Spielanalysen und In-Game-Statistiken. „Der Spielverlauf ist deutlich schneller als beim analogen Spiel und der Einführungsaufwand ist geringer. Die Effizienz, die im Spiel vermittelt werden soll, spiegelt sich in der App also direkt wider“, so Schmidt.

Die App kann kostenlos unter https://itunes.apple.com/de/app/id611385036?mt=8&affId=1860684 heruntergeladen werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*