Newsticker

Logistikregion Leipzig-Halle: Frankfurter Spediteure sind willkommen

Den Spediteuren am Flughafen Frankfurt drohen Mehrbelastungen in Höhe von über fünf Millionen Euro jährlich. Hintergrund ist die geplante Kostenanhebung des Flughafenbetreibers Fraport für die Nutzung der Infrastruktur. Die betroffenen Unternehmen reagieren mit Unmut auf die Forderung.

Das Netzwerk Logistik Leipzig-Halle weist global agierende Speditionsunternehmen aus Frankfurt darauf hin, dass Leipzig-Halle als vollwertiger Alternativstandort zur Verfügung steht. „Wir sind einer der dynamischsten Logistikstandorte Europas. In der Logistikregion Leipzig-Halle ist jeder willkommen und findet hier kompetente und verlässliche Partner“, sagt Toralf Weiße, Vorstandsvorsitzender des Netzwerks. Er erinnert daran, dass der Flughafen Leipzig/Halle im Luftfrachtverkehr mit fast 864.000 Tonnen im Jahr 2012 die Nummer zwei in Deutschland ist und sich seit Jahren zweistellig entwickelt.

Der Logistikstandort Leipzig-Halle ist ein modernes europäisches Güter-Drehkreuz. Leipzig-Halle gehört bereits heute zu den wichtigsten Standorten in Europa.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*