Newsticker

Garbe Logistic baut für Schenker

Die Garbe Logistic AG, Hamburg, errichtet für die Schenker Deutschland AG ein neues Logistikzentrum auf der Westfalenhütte in Dortmund. Die moderne Logistikimmobilie mit insgesamt 20.800 Quadratmetern Hallen- und Bürofläche, die dort auf einem 45.300 Quadratmeter großen Grundstück entsteht, hat Garbe Logistic langfristig an Schenker vermietet. Der Baubeginn ist für Juni 2013 vorgesehen.

„Das Projekt hat ein Volumen von rund 20 Millionen Euro“, erläutert Jan Dietrich Hempel, Vorstand Garbe Logistic. Schenker Deutschland, einer der führenden Anbieter für integrierte Logistiklösungen im deutschen Markt, ist das erste Unternehmen, das sich im Logistik-Park Westfalenhütte ansiedelt. Der Logistikdienstleister wird dort zukünftig vorwiegend Kunden aus der Industrie- und Konsumgüterbranche betreuen. Die voll drittverwendungsfähige Logistikhalle mit 20 Toren, darunter zwei ebenerdigen Sektionaltoren, ist als Multi-User-Zentrum konzipiert und bietet den Kunden zahlreiche Vorteile und Synergien. Insgesamt sollen dort bis zu 120 Mitarbeiter in einer ersten Phase nach Inbetriebnahme arbeiten.

Die Standortvorteile der ehemaligen Westfalenhütte liegen für die beteiligten Unternehmen auf der Hand. „Auf dem Gelände ist ein uneingeschränkter 24-Stunden-Betrieb möglich“, sagt Jan Dietrich Hempel. „Zudem ist die Westfalenhütte verkehrstechnisch sehr gut angebunden.“ So verfügt das Areal über einen eigenen Gleisanschluss und einen Anschluss an die Bundesstraße 236, über die die Autobahnen A1, A2 und A44 schnell zu erreichen sind. In zwei Kilometern Entfernung liegt der Dortmunder Hafen, Europas größter Kanalhafen mit einem trimodalen Containerterminal. Das Luftfrachtzentrum des Flughafens befindet sich nur zehn Kilometer südöstlich. „Wir haben uns für die Westfalenhütte als weiteren Standort im Raum Dortmund entschieden, weil sie vielfältiges Erweiterungspotenzial bietet und wir die logistischen Anforderungen unserer Kunden mit einem modernen, leistungsfähigen Logistikstandort im östlichen Ruhrgebiet hervorragend bedienen können“, hebt Detlef Kurzbuch, Leiter Business Development Kontraktlogistik bei Schenker Deutschland, hervor.

Insgesamt verfügt Garbe Logistic über 450.000 Quadratmeter Grundstücksfläche auf dem Westfalenhütten-Areal, die das Unternehmen in mehreren Tranchen von der Duisburger ThyssenKrupp Steel AG und der Dortmunder Krupp Hoesch Stahl GmbH erworben hatte. „Dortmund hat sich längst zu einer bedeutenden Drehscheibe für den nationalen wie internationalen Warenverkehr entwickelt“, sagt Jan Dietrich Hempel. „Deswegen sehe ich gute Chancen für weitere Projektansiedlungen im Logistik-Park Westfalenhütte.“ Zumal im Markt für Logistikimmobilien die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen und großen Flächen unverändert hoch ist. Hempel: „Das spüren wir quer durch alle logistischen Bereiche ? vom reinen Umschlag über die Kontraktlogistik bis hin zum Fulfilment.“

Bei Planung und Errichtung der neuen Logistikimmobilie für Schenker Deutschland setzt Garbe Logistic weiter auf ökonomische Nachhaltigkeit. Die Ausgestaltung ist mit überbreiten Toren, einer sehr hohen Bodenbelastbarkeit und intelligentem Lichtmanagement überdurchschnittlich. Mit Maßnahmen wie diesen strebt der Hamburger Logistikimmobilien-Entwickler das Silber-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*