Newsticker

Hamburg zeigt Flagge auf Europas Leitmesse für Logistik

Als die führende Logistikmetropole in Deutschland und Europa stellt sich die Metropolregion Hamburg auf der weltweiten Leitmesse transport logistic in München vor. Am Gemeinschaftsstand „Gateway Hamburg“ können sich die über 50.000 erwarteten Besucher der Messe vom 4. bis 7. Juni ein Bild machen, wie stark und vielseitig die Branche in der Metropolregion Hamburg aufgestellt ist.

Aber die Hansestadt will in diesem Jahr auch erste Schritte zur logistischen Innovationshauptstadt machen: Das Jahresthema „Logistik lebt Zukunft“ der Logistik-Initiative Hamburg spiegelt sich in der Innovators‘ Corner. Die transport logistic München als internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management bietet ihren Besuchern einen vollständigen Blick auf die gesamte Prozesskette der Transport- und Logistikbranche. Auf der Messe präsentieren bis zu 2000 deutsche und internationale Aussteller innovative Produkte und Dienstleistungen. Auf dem Gemeinschaftsstand der Metropolregion Hamburg in Halle B3, Stand 209/310 präsentieren sich verschiedene Unternehmen aus der Logistikwelt der Metropolregion.

Im Lounge-Bereich des Standes, der sogenannten „Innovators‘ Corner“, können Besucher bemerkenswerte Innovationen aus der Logistik interaktiv kennenlernen und vor allem eigene Ideen einbringen. Eine interaktive Karte zeigt sowohl Zukunftsvisionen für alle Bereiche Logistik als auch bereits existierende gute Beispiele. Werner Gliem, Geschäftsführer der Logistik-Initiative Hamburg: „Wir wollen in dem Portal Projekte sammeln, beispielsweise internationale Zukunftsvisionen für integrierte Metropollogistik, und vor allem Besucher dazu animieren, sich spontan mit Ideen einzubringen.“ Zudem soll auf die Hamburger „Future Transport Night ? FUTRA“ im September 2013 hingewiesen werden.

Das umfangreiche Konferenzprogramm und die in diesem Jahr in die Messe integrierte Fachkonferenz „Air Cargo Europe“ bieten einen breiten Überblick über neue Märkte, Trends, Innovationen der internationalen Transport- und Logistikwirtschaft. Werner Gliem: „Auf der Messe können wir Besuchern aus der ganzen Welt zeigen, welche Vorteile die Metropolregion Hamburg als Logistik-Standort auf dem internationalen Markt zu bieten hat.“

Der von der Logistik-Initiative Hamburg und Hafen Hamburg Marketing organisierte Messestand umfasst 950 Quadratmeter, auf denen unter anderem die Hamburg Port Authority AöR, die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und die BUSS Group GmbH & Co. KG mit eigenen Standflächen vertreten sind. Daneben präsentieren sich Unternehmen der Hafen-, Transport- und Logistikwirtschaft aus Hamburg und der Region der beiden Organisationen Logistik-Initiative Hamburg und Hafen Hamburg Marketing. Gliem: „Und unsere Aussteller zeigen eindrucksvoll das Kompetenz- und Leistungsspektrum, wie auch die innovative Kraft der Unternehmen in der Metropolregion Hamburg.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*