Newsticker

PEMA: Neues Depot in München

Der Nutzfahrzeugvermieter PEMA hat im Mai in Feldkirchen bei München ein neues Depot für Lkw, Auflieger und Anhänger eröffnet. Der Standort befindet sich auf dem Betriebsgelände des Lkw-Service Sedlmeier in der Friedrich-Schüle-Strasse 18 und ist rund um die Uhr erreichbar.

Ab sofort können dort Fahrzeuge aus dem gesamten Mietprogramm von PEMA angemietet, abgeholt, gewartet und zurückgegeben werden. Die nicht vor Ort vorrätigen Lkw können schnell aus anderen Niederlassungen beschafft werden. Mit dem neuen Depot ergänzt PEMA das eigene Standortnetz in Bayern und Baden Württemberg. In Süddeutschland ist der herstellerunabhängige Nutzfahrzeugvermieter neben München auch in Langenau, Stuttgart und Nürnberg vertreten. Das Depot im Münchner Osten ist sehr gut über die Autobahnen A99 und A94 erreichbar. Sogar eine S-Bahnstation befindet sich in unmittelbarer Nähe. Die günstige Lage ermöglicht kurze Anfahrtswege für Kunden aus Oberbayern, Niederbayern und Schwaben.

Für den Service der Fahrzeuge stehen bei Bedarf mehr als 80 Beschäftigte der Rudolf Sedlmeier GmbH bereit. Auf dem 15.000 Quadratmeter großen Betriebsgelände im Gewerbegebiet in Feldkirchen können Lkw gewartet, instandgesetzt, geprüft, betankt oder gewaschen werden. Die im Jahr 1971 gegründete Rudolf Sedlmeier GmbH ist unter anderem Vertragswerkstatt von IVECO und MAN und kooperiert mit allen namhaften Herstellern und Zulieferbetrieben.

PEMA bietet neben Standard-Equipment kundenspezifische Lösungen wie zum Beispiel Fahrzeuge mit Gasantrieb (LPG). Die Umbauten und Anpassungen werden in den eigenen Werkstätten des Unternehmens durchgeführt. Das eigene Werkstattnetz zählt zu den besonderen Leistungsmerkmalen des Nutzfahrzeugvermieters. Die Mechaniker und Meister arbeiten je nach Standort in bis zu drei Schichten rund um die Uhr und an sieben Tagen der Woche. Das sorgt für sehr kundenfreundliche Termine und extrem kurze Standzeiten.

PEMA gehört als Unternehmen der GEFA-Gruppe seit 2008 zum Geschäftsbereich Societe Generale Equipment Finance des französischen Bankenkonzerns Societe Generale. Die Vermietflotte der PEMA, mit rund 18.000 Fahrzeugeinheiten, umfasst individuelle Angebote für vielseitige Transportlösungen. Zudem sind PEMA-Kunden nicht auf nur einen Hersteller festgelegt. Im Bereich der ziehenden Einheiten umfasst das Spektrum die Marken Volvo, Iveco, DAF, MAN und Mercedes. Bei den gezogenen Einheiten bietet PEMA Fahrzeuge von nahezu allen namhaften Herstellern.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*