Newsticker

75 neue Kögel Cargo Light für Heinloth

Heinloth (Stand 323 in Halle A5) übernimmt pünktlich zur transport logistic 2013 den 75. Kögel Cargo Light.

Die Heinloth Transport GmbH & Co. KG aus Roth bei Nürnberg vertraut als treuer und langjähriger Kögel Kunde auch weiterhin der bewährten Kögel Qualität. Zusätzlich zu den über 350 Kögel Trailern im Fuhrpark hat Heinloth kürzlich 75 neue Kögel Cargo Light übernommen. Einer der neuen Auflieger ist zum Anlass der transport logistic 2013 sowie zur Markteinführung der neuen Corporate Identity der international ausgerichteten Speditions- und Logistikunternehmensgruppe speziell digital beschriftet. Dieser „Hingucker-Trailer“ rollt wie auch alle anderen neuen Kögel Auflieger künftig im LTL/FTL-Geschäft quer durch Europa. Die Light-Trailer punkten bei dem zu den Heinloth ? the logistic experts gehörendem Unternehmen mit ihrem geringem Eigengewicht und einem robusten Fahrgestell.

Der Kögel Cargo Light bietet ein niedriges Leergewicht, ein großes Volumen und eine Sattellast von zwölf Tonnen. Der Trailer bringt in der Grundausstattung ein Leergewicht von circa 5.200 Kilogramm auf die Waage. Damit ist er besonders wirtschaftlich unterwegs und trägt den immer strenger werdenden Gewichtskontrollen Rechnung. Der Leichtbaurahmen ist auf 35 Tonnen ausgelegt. Der Cargo besitzt bei einer Gesamtlänge von 13.950 Millimeter eine Gesamtbreite von 2.550 Millimeter.

Rahmen in Leichtbauweise

Der für noch mehr Nutzlast optimierte und in Stahl-Leichtbau gefertigte Fahrgestellrahmen ist mit einer Kupplungsplatte mit 2-Zoll-Zugsattelzapfen ausgestattet. Eine hohe Stabilität trotz geringeren Materialeinsatzes wird durch die Verwendung von hochwertigen Feinkornstählen gewährleistet. Dank durchgesteckter Querträger verteilt sich die Nutzlast gleichmäßig auf der Ladefläche, und die Bodentragfähigkeit ist somit für hohe Staplerachslasten ausgelegt. Wie bei allen Kögel Fahrzeugen für das Speditionsgewerbe ist auch der gesamte Fahrzeugrahmen beim Kögel Cargo Light durch die KTL-Nano-Ceramic-Beschichtungstechnik und anschließender Lackierung dauerhaft vor Korrosion geschützt.

Heinloth Sonderausstattung

Für die optimale Ladungssicherung stehen im Vario-Fix-Stahl-Lochaußenrahmen, der eine nahezu stufenlose Verzurrung des Ladegutes ermöglicht, 13 Paar Zurrringe mit 2.000 Kilogramm Zugkraft je Ring zur Verfügung. Natürlich verfügen die Cargo-Light-Modelle über das Ladungssicherungszertifikat DIN EN 12642 XL. Auf Wunsch sind die Auflieger zudem mit drei Paar verstärkten Schieberungen mit 600 Millimeter hohen Aufnahmen für fünf Einstecklatten übereinander ausgestattet. Eine weitere Reihe Ladungssicherungslatten aus Stahl dienen zusätzlich als Kombi-Ankerschienen, an denen sich die zwei teleskopierbaren Aluminium-Ladungssicherungsbalken für eine Teilladungssicherung befestigen lassen. Auch verfügen die Trailer für den begleiteten Schiffs- und Fährtransport über eine RoRo-Ausrüstung mit vier Paar Schwerlast-Zurrringen sowie einer Beschilderungen entsprechend DIN EN 29367-2.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*