Newsticker

Mitgliederversammlungen von AdB und BDB in Duisburg

Arbeitgeberverband und Bundesverband der Deutschen Binnenschiffahrt e.V. fusionieren – Georg Hötte als Verbandspräsident gewählt.

Die Vertretung sämtlicher Interessen des deutschen Binnenschifffahrtsgewerbes erfolgt ab sofort aus einer Hand: Am 28. Mai 2013 haben der Arbeitgeberverband der deutschen Binnenschiffahrt e.V. (AdB) und der Bundesverband der Deutschen Binnenschiffahrt e.V. (BDB) in ihren in Duisburg abgehaltenen Mitgliederversammlungen in jeweils einstimmigen Beschlüssen die Fusion der beiden Organisationen besiegelt. Zusätzlich zu den verkehrs- und gewerbepolitischen Aufgaben übernimmt der BDB die bisher vom AdB wahrgenommenen arbeits- und sozialrechtlichen Aufgabenstellungen. Hierzu zählen auch die Rolle als Tarifvertragspartner und der Betrieb der Aus- und Weiterbildungseinrichtung an Bord des Schulschiffes „Rhein“. Die Satzung des Verbandes wurde von den Mitgliedern entsprechend angepasst. Georg Hötte (Rhenus PartnerShip GmbH & Co. KG, Duisburg) wurde zum Präsidenten des BDB mit diesen erweiterten Funktionen gewählt.

„Die Mitglieder von AdB und BDB haben sich zu dieser Fusion entschlossen, um bestehende Synergieeffekte noch effektiver zu nutzen und zugleich zur schon häufiger geforderten Bereinigung der Verbändelandschaft beizutragen“, erklärt der Präsident des BDB, Georg Hötte. Er wertet die Verschmelzung der beiden Organisationen deshalb ebenso wie AdB-Präsident Volker Seefeldt nicht nur als historisch bedeutsames Ereignis für das Binnenschifffahrtsgewerbe, sondern auch als ein wichtiges Signal für die gesamte Verbändelandschaft und für die Politik. Georg Hötte dankte Volker Seefeldt für sein ehrenamtliches Engagement als Präsident des AdB und würdigte dessen Leistungen und Erfolge. Er hatte dieses Amt seit März 2008 inne.

In der konstituierenden Sitzung des Vereinsvorstandes wurde Georg Hötte Ende Mai 2013 einstimmig als Präsident des fusionierten Verbandes gewählt. Er wird das Amt bis Ende des Jahres 2014 ausüben. Ebenfalls einstimmig wurden als seine Stellvertreter die Herren Robert Baack, Dr. Gunther Jaegers, Volker Seefeldt, Roberto Spranzi und Martin Staats gewählt. Ausgeschieden sind hingegen Hans Egon Schwarz (DTG Deutsche Transport-Genossenschaft Binnenschifffahrt eG), der im Juni diesen Jahres in den verdienten Ruhestand tritt, und Carsten Taucke (Imperial Shipping Holding GmbH), der nicht wieder kandidiert hat. Das Präsidium des BDB setzt sich damit ab 28. Mai 2013 wie folgt zusammen:

Präsident:

Georg Hötte (Rhenus PartnerShip GmbH & Co. KG, Duisburg)

Vizepräsidenten:

    · Robert Baack (Imperial Shipping Holding GmbH, Duisburg)

    · Dr. Gunther Jaegers (Reederei Jaegers GmbH, Duisburg)

    · Volker Seefeldt (HTAG Häfen und Transport AG, Duisburg)

    · Roberto Spranzi (DTG Deutsche Transport-Genossenschaft Binnenschifffahrt eG, Duisburg)

    · Martin Staats (MSG eG, Würzburg)

Im Rahmen der turnusgemäß anstehenden Wahlen des Vorstandes wählten die Verbandsmitglieder einstimmig Andreas Dicke (Bavaria Schiffahrts- und Speditions-AG, Aschaffenburg), Kai Nandelstaedt (Reederei Schwaben GmbH, Heilbronn), Anton Nauheimer (Frankfurter Personenschiffahrt Anton Nauheimer GmbH, Frankfurt a.M.), Marcus Schneidler (Marcus Schneidler Binnenschiffahrt, Gernsheim), Volker Seefeldt (HTAG Häfen und Transport AG, Duisburg), Roberto Spranzi (DTG Deutsche Transport-Genossenschaft Binnenschifffahrt eG, Duisburg) und Ralf Tietze (Haeger & Schmidt International GmbH, Duisburg) neu in das Gremium. Aus dem Gremium ausgeschieden sind die Herren Martin Bell (Navigare GmbH, Neckargerach), Dr. Ulrich Kowalski (Reederei Schwaben GmbH, Heilbronn), Wolfgang Lepak (Haeger & Schmidt International, Duisburg), Hans Egon Schwarz (DTG Deutsche Transport-Genossenschaft Binnenschifffahrt eG, Duisburg) und Carsten Taucke (Imperial Shipping Holding GmbH, Duisburg). Im Übrigen wurde der Vorstand in seiner bestehenden Zusammensetzung von den Mitgliedern einstimmig im Amt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*