Newsticker

Logistik-Initiative Hamburg erweitert Netzwerk in Russland

Die Logistik-Initiative Hamburg hat Ihre Beziehungen zu wichtigen russischen Unternehmensnetzwerken vertieft. Zukünftig arbeitet Sie mit dem Wirtschaftsclub Russland e.V. in St. Petersburg und Moskau sowie mit der Russisch-Deutschen Handelsgilde in Hamburg enger zusammen. Die Vertiefung der Unternehmenskontakte im Bereich der Logistik und die Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen bilden den Schwerpunkt der vereinbarten Aktivitäten, die durch die Süderelbe AG mit ihrer Geschäftsstelle Süd der Logistik-Initiative angestoßen wurden.

Die nun vereinbarte Zusammenarbeit mit der Russisch-Deutschen Handelsgilde in Hamburg ist aus den gemeinsamen Aktivitäten der letzten Jahre mit Herrn Mirko Nowak, dem Geschäftsführer der LUNO-Gruppe, Leiter des Russland-Chapters der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL) und Vorstandsmitglied der Russisch-Deutschen Handelsgilde hervorgegangen: Ein ersten Erfolg der gemeinsamen Aktivitäten konnte mit der Ansiedlung eines russischen Unternehmens im Landkreis Harburg bereits 2012 vermeldet werden. Damals hat die Süderelbe AG gemeinsam mit der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (HWF) und der LUNO-Gruppe Standortwerbung für die Metropolregion in Moskau betrieben. Aufgrund der gemeinsamen Vermarktungsaktivitäten konnte dann ein russischer Edelstahlverarbeiter für die Anmietung von Produktions- und Büroflächen am Maschener Kreuz bei Seevetal gewonnen werden. Zuletzt – im April dieses Jahres – stellten Süderelbe AG, HWF und LUNO-Gruppe den Kompetenzatlas Logistik der Logistik-Initiative Hamburg auf der transrussia in Moskau vor.

Die Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub Russland wurde auf der diesjährigen transrussia vereinbart. Auch hier setzte das Kennenlernen bereits ein Jahr zuvor ein. Diese Zusammenarbeit wurde jetzt durch eine formelle Austauschmitgliedschaft mit der Logistik-Initiative Hamburg bestätigt. Das nächste Treffen ist auf der transport logistic in München vereinbart, die vom 4.-7. Juni stattfinden wird. Dr. Jürgen Glaser trifft dann auf Gründerin und Vorstandsvorsitzende des Wirtschaftsclub Russland, Frau Dr. Karin von Bismarck. Auch vor Ort wird Finanzvorstand Uwe Leuschner, Vice President Business Development Central Asia bei Transport- und Logistikdienstleister DB Schenker Logistics sein.

Dr. Jürgen Glaser, Leiter Geschäftsstelle Süd der Logistik-Initiative Hamburg: „Die Metropolregion Hamburg und Russland verbinden traditionell gute Handelsbeziehungen und Kooperationen, insbesondere nach St. Petersburg, aber auch nach Moskau. Die Verbindungen zu Investoren Unternehmen aus dem russischen Logistiknetzwerk wollen wir weiter festigen. Mit Frau Dr. von Bismarck werden wir in München weitere Aktivitäten und Themen der Zusammenarbeit besprechen, um die Metropolregion Hamburg für russische Investoren noch interessanter zu machen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*