Newsticker

System Alliance: Zukunftsthemen im Fokus

Wie kann ein Unternehmen Fachkräfte gewinnen und an sich binden? Wer zahlt eigentlich wofür, wenn in der Logistik der ökologische Fußabdruck verringert wird? Wie sieht guter Service im Jahr 2020 aus? Fragen, die sich die Logistik-Branche stellt, und die vielen Unternehmen von ihren Kunden gestellt werden. Acht solcher Themen greifen Experten während der weltgrößten Logistikmesse transport logistic in München am Stand der System Alliance (Halle A5, Stand 115/218) auf.

Während der acht jeweils zwanzigminütigen Diskussionsrunden, die der Medien- und Logistikexperte Uwe Berndt (www.logistik-tv.net) moderiert, haben die Fachleute ? Speditionsleiter, Vertriebsprofis, Personalverantwortliche, Wissenschaftler und Kunden ? vor allem einen Auftrag: Sie sollen aufzeigen, warum Themen wie Nachhaltigkeit in der Logistik, Gute Personalarbeit, Compliance oder Cloud-Computing bei den Logistik-Unternehmen einen so hohen Stellenwert haben und welche Schwerpunkte die jeweiligen Fachleute in den Unternehmen setzen.

Bis zu drei Experten setzen sich in den Talkrunden, die über alle vier Messetage verteilt stattfinden, intensiv mit den Themen auseinander. Dabei behalten sie stets im Blick, was die Kunden, die Verlader, von den Spediteuren und Logistik-Profis erwarten.

„Wir sprechen über die sogenannten weichen Themen, die bei genauerem Hinsehen von entscheidender Bedeutung sind“, sagt Moderator Uwe Berndt und ergänzt: „Ich freue mich schon auf die hochkarätigen Diskussionsteilnehmer.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*