Newsticker

DB Schenker Rail fährt ab September Bosporus Shuttle

DB Schenker Rail bietet ab September 2013 unter dem Namen „Bosporus Shuttle“ wöchentlich drei Zugpaare zwischen Deutschland und der Türkei an. Diese Zahl soll später auf fünf Zugpaare erhöht werden. Damit wird das bisherige Angebot im Schienengüterverkehr zwischen Westeuropa und Zielen in der Türkei erweitert. DB Schenker Rail Bulgaria übergibt die Züge an der bulgarisch-türkischen Grenze direkt an die Türkische Staatsbahn TCDD.

„Dieses Angebot können wir den Kunden aufgrund unseres leistungsfähigen europäischen Netzwerkes bei DB Schenker Rail offerieren. Wir gewährleisten eine hohe Qualität und Verlässlichkeit der Verkehre, weil wir mit unseren Gesellschaften in der Region die Produktion selbst unter Kontrolle haben und ein durchgängiges Korridormanagement anbieten können“, sagte Dr. Alexander Hedderich, Vorsitzender von DB Schenker Rail, am Rande der Messe „transport logistic“ am Mittwoch in München.

Die Züge benötigen für die 2.300 Kilometer lange Strecke zwischen Nürnberg und Istanbul insgesamt fünf Tage. Dabei passieren sie Deutschland, Österreich, Ungarn, Rumänien und Bulgarien. Zielort ist Halkali (Istanbul). In dem Zugsystem können sowohl Container als auch konventionelle Wagenladungen transportiert werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*