Newsticker

Nagel Danmark erhält neuen Fischterminal

Durch die Übernahme von Trans Mar A/S im Jahr 2007 hat Nagel Danmark ihre Kompetenz in der Logistik frischen Fischs aus Nord- nach Südeuropa in den letzten Jahren erfolgreich ausgebaut. Um wachsenden Kundenanforderungen heute und in Zukunft gerecht zu werden, hat sich Nagel Danmark nun entschieden, den Fischterminal von Hermesvej nach Thorsvej in eine 2.700 m² große und moderne Einrichtung zu verlegen.

Der Fisch wird in ganz Skandinavien, den Färöern und Island abgeholt und nach Deutschland, Frankreich, Belgien, Spanien, Portugal und Italien sowie in die Niederlande und die Schweiz geliefert. Die Abholung des Fischs erfolgt direkt an den Häfen oder den Verarbeitungsstellen. Der Fisch wird im Fischterminal von Nagel Danmark kontrolliert und bei Bedarf wird Eis nachgelegt. Anschließend wird der Fisch an die jeweiligen Bestimmungsorte in Europa gefahren.

„Wir sind nicht nur Spezialist für die Abholung, den Transport und die Distribution von Fisch, sondern können auch eine Sortierung an unserem Fischterminal in Padborg anbieten“, so Kim Gravesen, Managing Director bei Nagel Danmark.

Neben der energieeffizienten Kühlanlage verfügt der neue Fischterminal auch über einen erweiterten Tiefkühl-Bereich und bietet eine verbesserte Infrastruktur. Durch den Umzug nach Thorsvej wird der Fischterminal gleichzeitig in das Food Defense integriert, das ein Teil der IFS Zertifizierung ist. Dies bedeutet, dass nunmehr auch der Fischterminal kontrollierte Zufahrtsverhältnisse bietet und über ein umzäuntes Gelände verfügt, mit Videoüberwachung sowie kompletter Dokumentation und Rückverfolgbarkeit. Nagel Danmark hatte die international anerkannte Zertifizierung zuletzt im März 2013 mit Bestnote bestanden.

Als 100 prozentige Beteiligungsgesellschaft der deutschen Nagel-Group wechselte der dänische Logistikspezialist zum 1. März 2013 von Andreas Andresen A/S zu Nagel Danmark A/S. Für Kunden bedeutet der engere Anschluss an das Netzwerk der Nagel-Group ein verbesserter Zugang zu europäischen Märkte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*