Newsticker

DHL Express eröffnet in Chile sein modernstes Distributionszentrum in Lateinamerika

In Anwesenheit des Vorstandsvorsitzenden von Deutsche Post DHL und des chilenische Wirtschaftsministers Felix de Vicente wurden gestern das neue Hauptquartier von DHL Express Chile sowie ein neues High-Tech-Verteilzentrum eingeweiht. Dabei handelt es sich um das modernste Distributionszentrum des Unternehmens in Lateinamerika.

Auch der deutsche Botschafter in Chile, Hans-Henning Blomeyer-Bartenstein, der Geschäftsführer von Enseña Chile, Tomás Recart, sowie hochrangige Vertreter des Fachverbandes der chilenischen Industrie SOFOFA und von DHL Express Chile wohnten der Eröffnungsfeier bei. „Chile schnitt beim DHL Global Connectedness Index im vergangenen Jahr unter den lateinamerikanischen Ländern am besten ab“, erklärte Frank Appel im Rahmen der Feier. „Ein wesentlicher Faktor bei der Berechnung des Index ist der Umfang des internationalen Handels. Die starke globale Integration des Landes und das deutliche Bekenntnis zur Freiheit des Wirtschaftens bestärken uns in unserer Überzeugung, dass Chile für unsere Kunden ein enormes langfristiges Potenzial bietet. Als Marktführer für internationale Time-Definite-Lieferungen in Lateinamerika arbeiten wir kontinuierlich daran, unsere Dienstleistungen in der Region auszubauen. Mit der Investition, die wir heute in Form des neuen Verteilzentrums einweihen, stärken wir unsere Logistikkapazitäten in Chile noch weiter und unterstützen damit das robuste Wachstum des internationalen Warenverkehrs, das wir für diesen wichtigen Markt erwarten.“

Mit dem Gebäudekomplex im Industriepark Enea kann DHL Express die stetig steigenden Volumina in Chile bedienen und dabei, dank fortschrittlicher Technik wie einer automatischen Sortieranlage, die Produktivität weiter steigern. Das neue Distributionszentrum bietet darüber hinaus auch bessere Arbeitsbedingungen, zum Beispiel in Folge verbesserter Sicherheitsvorkehrungen. Außerdem wurde die GoGreen-Strategie des Konzern beim Bau berücksichtigt, was sich unter anderem in den Grünflächen auf dem Außengelände, zahlreichen Pflanzen im Gebäude und – wo möglich – der Nutzung von Tageslicht auch innerhalb des Komplexes widerspiegelt. Zum Vorteil der Kunden schlägt sich die Lage des Zentrums, nur fünf Minuten vom internationalen Flughafen entfernt und in unmittelbarer Nähe wichtiger Verkehrsknotenpunkte, in späteren Abholzeiten und früheren Lieferungen nieder.

Bildung für alle

In Chile besucht Frank Appel auch das Zentrum Lo Aguirre und trifft Schüler von Enseña Chile, einer lokalen Partnerorganisation von Teach For All, der weltweit tätigen gemeinnützigen Bildungsinitiative, die von Deutsche Post DHL im Rahmen des „Living Responsibility“-Programms des Konzerns unterstützt wird. Teach For All hat es sich zum Ziel gesetzt, für junge Menschen Voraussetzungen für eine bessere Bildung und mehr Bildungsgerechtigkeit zu schaffen. DHL hat seine Partnerschaft mit Teach For All kürzlich bis 2015 verlängert. Der Logistikkonzern unterstützt die Organisation finanziell und motiviert seine Mitarbeiter, sich in ihren jeweiligen Ländern aktiv in diese Partnerschaft einzubringen. Die Zusammenarbeit mit Enseña Chile erstreckt sich auf Mentorenprogramme, Berufsberatung und Aktivitäten im Rahmen des Unterrichts.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*