Newsticker

ThyssenKrupp Elevator stärkt seine Position in Nordamerika

ThyssenKrupp Elevator hat sämtliche Geschäftsanteile der amerikanischen Edmonds Elevator, Inc. übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Cleveland, Ohio (USA), wurde 1875 gegründet. Zum Leistungsspektrum gehört – neben der Wartung und Reparatur – auch die Modernisierung von Aufzügen.

„Mit der Akquisition setzen wir unseren internationalen Wachstumskurs fort und stärken unser Servicegeschäft in den USA“, so Andreas Schierenbeck, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp Elevator AG. „Edmonds Elevator genießt einen ausgezeichneten Ruf bei den Kunden. Die starke lokale Präsenz bildet eine solide Plattform, um unsere Aktivitäten in der Region zukünftig zu intensivieren“.

Seit Jahren forciert ThyssenKrupp Elevator die Akquisition etablierter kleiner und mittelständischer Aufzugsunternehmen in den USA ? darunter die United Elevator Company in Philadelphia oder General Elevator in Orlando ? und stützt damit die strategische Weiterentwicklung wie auch den konsequenten Ausbau des Technologiegeschäfts von ThyssenKrupp.

Die Business Area Elevator Technology umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 5,7 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2011/2012 und Kunden in 150 Ländern zählt ThyssenKrupp Elevator zu den führenden Aufzugsunternehmen der Welt. Das Unternehmen mit mehr als 47.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet innovative und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. 900 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*