Newsticker

Deutsche Bahn stellt Bewerberauswahl für Schulabgänger um

Bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz oder ein Duales Studium schafft die Deutsche Bahn die Vorauswahl über Schulnoten ab. Damit sind Zeugnisnoten nicht mehr das ausschlaggebende Einstellungskriterium. Stärken und Fähigkeiten des Einzelnen rücken in den Mittelpunkt. Die DB führt ab sofort einen Online-Test für alle Schüler ein, die ab Herbst 2014 eine Berufsausbildung oder ein Duales Studium beginnen wollen.

Alle Bewerber werden ohne Vorauswahl dazu eingeladen. Die bisherige Bewerberauswahl wird durch den neuen Online-Test ergänzt. Nach einem Jahr werden die Erfahrungen mit dem Verfahren bewertet. Ziel ist, die Auswahl von Bewerbern dauerhaft noch stärker an deren Potenzialen und Talenten auszurichten.

„Alle Schüler bekommen damit die gleiche Chance. Wir konzentrieren uns statt auf Schulnoten auf die persönlichen Stärken des Bewerbers. Nicht die Bestnoten, sondern soziale und kognitive Kompetenzen sind entscheidend für einen erfolgreichen Berufsweg. Pflichtbewusstsein oder technisches Verständnis zählen manchmal mehr als die eins oder die vier minus in Mathe. Und vielleicht fördert der Online-Test noch unentdeckte Talente zu Tage, die uns sonst verborgen geblieben wären“, sagt Personalvorstand Ulrich Weber.

Der Online-Test ist abgestimmt auf Kompetenzen, die für die jeweilige Fachrichtung erforderlich sind. Zum Beispiel: Für Eisenbahner im Betriebsdienst sind Gewissenhaftigkeit und ein ausgeprägtes Pflichtbewusstsein erforderlich, angehende Gleisbauer sollten mechanisch-technisches Verständnis mitbringen. Bei Berufen im IT-Bereich ist Problemlösefähigkeit gefragt.

Ziel ist nicht das Ermitteln der Besten, sondern derjenigen, die mit ihren Kompetenzen den jeweiligen Anforderungen gut entsprechen. Jeder Teilnehmer erhält am Ende die Möglichkeit, im individuellen Ergebnisbericht mehr zu den eigenen Stärken und Lernfeldern zu erfahren. Hierzu werden den Bewerbern die einzelnen Kompetenzen aufgeschlüsselt. Für die Personaler sind die Ergebnisse eine gute Grundlage, um Jugendliche noch besser bei der Berufswahl zu beraten. Beispielsweise können gezielt Alternativen bei der Deutschen Bahn angeboten werden, wenn es mit dem ersten Berufswunsch vielleicht nicht klappt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*