Newsticker

QSL expandiert in Russland

Kürzere Lieferwege und eine größere Versorgungssicherheit schafft Meyer Quick Service Logistics mit seinen neuen Standorte in Krasnodar und Novosibirsk. Die beiden Multitemp-Lager sind Teil des geplanten Wachstums, das QSL in der Russischen Föderation für die nächsten Jahre anstrebt.

Von Krasnodar aus versorgt QSL seit Juli Quick-Service-Restaurants im Süden Russlands in der Region zwischen Rostow, Sotchi und Krasnodar selbst. In dieser Gegend wird der QSL-Kunde Burger King mittelfristig weitere Restaurants eröffnen. „Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz gehen hier Hand in Hand“, erklärt QSL-Geschäftsführer Florian Entrich die Gründe für die Neueröffnung. Das Regionallager bildet die Grundlage für kürzere Verteilertouren zu den südrussischen Restaurants. Bislang wurden die dortigen Burger-King-Filialen im Crossdocking-Verfahren beliefert. Mit dem neuen Standort in Novosibirsk wird zudem ein weiterer wichtiger strategischer Schritt erreicht. Von dort aus werden ab August die sibirischen Stores des QSL-Kunden beliefert. „Hier investieren wir ganz bewusst bereits vor der Inbetriebnahme des ersten Restaurants in zusätzliche Infrastruktur, denn bei siebentägiger Shuttleverkehr-Dauer ist eine angemessene Versorgungssicherheit nicht anders zu erreichen“, verdeutlicht Florian Entrich. Das neue Lager soll künftig als Knotenpunkt für die Regionalversorgung fungieren. Denn in dem nordasiatischen Teil der Russischen Föderation ist für die nächsten zwei Jahre ein besonders großer Wachstumsschritt vorgesehen. „Wir begleiten unseren Kunden beim Aufbau seines immer dichter werdenden Filialnetzes“, beschreibt Florian Entrich den Hintergrund für den Ausbau des eigenen Netzes. QSL bietet seinen Kunden aus der Systemgastronomie in neun Ländern die Full-Service-Logistik nach dem One-Stop-Shopping-Prinzip. Dafür nutzt der Dienstleister flächendeckend Multitemp-Fahrzeuge und ?Lagerstandorte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*