Newsticker

DPD beteiligt sich am Stadtkurierportal tiramizoo

Der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD beteiligt sich mit 20 Prozent an dem Kurierportal tiramizoo. Damit ist DPD der größte Anteilseigner unter den Investoren des Münchner Unternehmens. tiramizoo bietet bereits in 15 deutschen Städten eine Lieferung innerhalb von 90 Minuten oder eines definierten Zeitfensters an. Eine taggleiche Lieferung („Same Day“) will DPD seinen Kunden mit Unterstützung von tiramizoo noch in diesem Jahr anbieten.

„Mit der Beteiligung an tiramizoo besetzen wir in einem Schlüsselmarkt der Zukunft eine führende Position unter den Paketdiensten“, erklärt Boris Winkelmann, Chief Operating Officer (COO) der DPD GeoPost (Deutschland) GmbH. „Same Day ist heute noch ein Nischenmarkt, für den wir in den kommenden Jahren jedoch ein enormes Wachstumspotenzial sehen. Für besonders serviceorientierte Versender und Käufer ist die taggleiche Zustellung schon heute extrem attraktiv. Daher wollen wir unseren Kunden noch in diesem Jahr ein Same-Day-Produkt anbieten.“

tiramizoo: Start-up setzt neue Maßstäbe

Die tiramizoo GmbH ist Deutschlands größtes Stadtkurierportal. Mit einem Netzwerk aus 1200 Kurieren bietet das Unternehmen seinen Kunden die lokale Lieferung zur Wunschzeit ? bis hin zu einer Zustellung innerhalb von neunzig Minuten. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir DPD als neuen strategischen Partner an Bord haben?, erklärt Michael Löhr, Geschäftsführer von tiramizoo. ?Uns eint das Ziel, den Warentransport so einfach und komfortabel wie nur möglich zu machen“. Zu den Kunden von tiramizoo zählen nationale Filialisten und Online-Händler wie der Technik-Experte Conrad, Cyberport sowie der Buchhändler Thalia und weitere Anbieter aus den Bereichen Mode, Elektronik und Buch. Geschäftsführer Michael Löhr gründete das Start-up im Jahr 2010 zusammen mit Volker Schneider und Philipp Walz.

Mit der Daimler AG gehört seit September 2012 eines der weltweit führenden Automobilunternehmen zu den Gesellschaftern. Die enge Zusammenarbeit der beiden Unternehmen schafft durch die Vernetzung innerstädtischer Mobilitäts- und Transportdienstleistungen ein umfassendes Serviceangebot. Weitere Anteilseigner von tiramizoo sind Bayern Kapital, die Münchener BayBG (Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH), die ebenfalls im Zuge der aktuellen Kapitalerhöhung eine Beteiligung übernimmt, sowie die tiramizoo-Gründer um Geschäftsführer Michael Löhr und die Business Angels Burkhard Blum und Dirk Reiche, der im August 2013 zweiter Geschäftsführer von tiramizoo wird.

Mehr Service beim B2C-Versand

„Unsere Beteiligung an tiramizoo unterstreicht, dass wir unseren Kunden ein völlig neues Maß an Flexibilität und Komfort bieten wollen“, erklärt DPD GeoPost (Deutschland) COO Boris Winkelmann. „Dadurch machen wir den Empfänger zum Regisseur seiner Sendung“. DPD entwickelt bestehende Dienstleistungen für private Empfänger kontinuierlich weiter. Schon im Jahr 2011 kündigte DPD als erster Paketdienstleister dem Empfänger ein genaues Zeitfenster an, in dem ein Paket zugestellt wird. „Im Jahr 2014 werden wir das Zustellzeitfenster auf eine Stunde verkürzen und damit einen neuen Standard im deutschen Paketmarkt setzen“, erklärt Winkelmann. Darüber hinaus bietet DPD zahlreiche Optionen, mit denen private Empfänger die Paketzustellung an ihre Bedürfnisse anpassen können ? zum Beispiel durch die Lieferung an einen DPD PaketShop. Die Zahl der PaketShops will DPD bis zum Jahr 2014 von aktuell mehr als 4.500 auf 8.000 erhöhen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*