Newsticker

Spedition Wackler erweitert Serviceportfolio

Mit der fachgerechten Reparatur von Euroflachpaletten erweitert der Speditions- und Logistikdienstleister Wackler sein Serviceportfolio. Das Traditionsunternehmen aus Göppingen verfügt nun über sämtliche Zertifikate, Lizensierungen sowie die notwendigen technischen Voraussetzungen und meldet schon nach wenigen Tagen erste Kundenanfragen.

„Unsere Palettenabteilung garantiert die Reparatur durch ausgebildete Fachleute in hoher Qualität. Vor allem für Unternehmen, die Hochregale einsetzen, sind tadellose Paletten unverzichtbar. Außerdem bieten wir unseren Kunden einen weiteren Vorteil: Als Spedition sind wir ohnehin schon mit Fahrzeugen beim Kunden vor Ort und können neben der Ware somit die zumeist in kleiner Zahl vorrätigen beschädigten Paletten direkt mitnehmen und abkaufen, die wir dann bei uns reparieren“, erklärt Jochen Gonser, Vertriebsleiter bei Wackler. „Mit der nächsten Lieferung beziehungsweise Abholung bringen und veräußern wir dann intakte Paletten oder holen weitere beschädigte Paletten ab.“

Die Anforderungen an die Erlaubnisse für die offizielle und fachgerechte Reparatur von Euroflachpaletten sind vielseitig. Neben einer Zertifizierung durch Bureau Veritas und die Zuteilung von Lizenznummern der zwei führenden Palettenorganisationen musste Wackler seine Mitarbeiter entsprechend schulen und die notwenige Technik beschaffen. Zukünftig werden in einer automatischen Prüfanlage die Paletten daraufhin untersucht, ob alle Bretter und Klötze vorhanden und intakt sind. Durch Walzendruck wird zudem deren Stabilität getestet. Je nachdem was die Prüfung ergibt, kommen dann die Fachkräfte ? bei Wackler unter anderem gelernte Zimmerleute und Schreiner – an der Palettensäge, mit Druckluftnagelpistolen und anderem Werkzeug zum Einsatz.

„Die Kosten sind ein ganz wichtiger Punkt. Wenn bei einer Palette nur ein einzelner Klotz beschädigt war oder einige wenige Nägel fehlten, so war sie sofort ein Fall für eine externe Werkstatt ? oder den Shredder. Neben den reinen Reparaturkosten war dies logistisch ein Mehraufwand, auf den wir nun gerne verzichten“, beschreibt Jochen Gonser die bisherige Praxis. „Außerdem können wir jetzt unseren Kunden eine weitere Dienstleistung anbieten, die bereits jetzt schon auf großes Interesse stößt. Der Bedarf an schnellen und professionellen Reparaturen ist groß, und wenn ein Anbieter für Logistik und Speditionsdienstleistungen dies im Portfolio hat, dann profitieren alle Beteiligten.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*