Newsticker

Volga-Dnepr Airlines fliegt 180 Tonnen Ausrüstung für die Öl- und Gasindustrie

Die russische Frachtfluggesellschaft Volga-Dnepr Airlines hat Ausrüstungsgegenstände für die Öl- und Gasindustrie transportiert. An Bord zweier Maschinen des Typs Antonow An-124-100 wurden die Frachtstücke mit einem Gesamtgewicht von 180 Tonnen von Sankt Petersburg in das 4.000 Kilometer östlich gelegene Bratsk im Gebiet Irkutsk geflogen.

Die größten Ausrüstungsgegenstände, darunter zwei Kompressoren mit jeweils 40 Tonnen Gewicht und eine Gasturbine mit einem Gewicht von 60 Tonnen, wurden zunächst auf dem Seeweg von Mailand nach Sankt Petersburg gebracht. Bereits vor der Verschiffung inspizierten Planungsexperten von Volga-Dnepr die Fracht in Italien, um dem eng getakteten Zeitplan gerecht zu werden.

Die Be- und Entladung der beiden Antonow-Frachter erfolgte unter Zuhilfenahme zweier gemieteter Krane mit 100 beziehungsweise 200 Tonnen Traglast. Volga-Dnepr setzte hierfür eine eigene patentierte Ladeausrüstung ein und ermöglichte so eine deutliche Zeitersparnis bei der Abfertigung.

Mit den beiden leistungsstarken Frachtmaschinen vom Typ Antonow An-124-100 und umfassendem Logistik-Know-how konnte Volga-Dnepr eine höchst effiziente Transportlösung anbieten. Auftraggeber war das Unternehmen STS Logistics, das seit vielen Jahren erfolgreich mit Volga-Dnepr zusammenarbeitet.

Von Bratsk erfolgte der Weitertransport über den Straßen- und Seeweg zu dem Öl- und Gasfeld in Talakan in der russischen Republik Jakutien. STS Logistics ist der Generaldienstleister für die Organisation von Lieferungen aus Italien nach Talakan.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*