Newsticker

Logistiknetzwerk baut mitteldeutschen Unternehmen Brücken in die Zukunft

Der Mittelstand gilt als Garant für die wirtschaftliche Stärke Deutschlands. Doch um langfristig erfolgreich zu bleiben, sind neue Konzepte für die Logistik nötig, die das Netzwerk Logistik Leipzig-Halle am 10. Oktober auf dem 9. Mittelständischen Unternehmertag präsentierte. Insgesamt hatten sich rund 4.000 Teilnehmer zur größten Kongressmesse des deutschen Mittelstandes in Leipzig angesagt.

„Der Mittelstand muss den Blick nach vorn richten“, sagt Toralf Weiße, Vorstandsvorsitzender im Netzwerk Logistik Leipzig-Halle. Gerade Mitteldeutschland verfüge über ideale Voraussetzungen, um Unternehmen mit schnellen und flexiblen Lieferketten zu stärken. „Neue Logistikkonzepte sind bereits heute in der Lage, nicht nur aktuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, sondern Unternehmen Wege zur langfristigen Effizienzsteigerung aufzuzeigen“, erklärt Weiße.

Mit einem eigenen Vortragsprogramm veranschaulichte das Netzwerk die Potenziale gemeinsam optimierter Liefer- und Serviceabläufe für die mittelständische Industrie. Zudem wurden die Logistik Cloud Leipzig-Halle vorgestellt und Umsetzungsempfehlungen für nachhaltige Logistik im Zukunftsprojekt Industrie 4.0 gegeben. Reges Interesse erzielten zudem die Hinweise zur Beratungsförderung in Sachsen und Thüringen, zu Steuerfragen und zur Reduzierung von Energiekosten.

Das Netzwerk, einer der Hauptsponsoren des 9. Mittelständischen Unternehmertages, präsentierte die Logistikregion Mitteldeutschland gemeinsam mit zehn Ausstellern an einem Gemeinschaftsstand. Erstmals beteiligt waren auch der sächsische Unternehmensentwickler Ellipsis und das Logistik Netzwerk Thüringen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*