Newsticker

OPDR erweitert Netzwerk auf der Iberischen Halbinsel

Das Short Sea Shipping-Unternehmen Oldenburg-Portugiesische Dampfschiffs-Rhederei (OPDR) wächst weiter auf der Iberischen Halbinsel: Zwei neue eigene OPDR-Büros in Cartagena und Bilbao werden morgen offiziell eröffnet.

„Wir sind dort, wo die Ladung unserer Kunden ist“, erklärt Fernando Muñoz, Managing Director der spanischen OPDR-Tochterfirma „OPDR IBERIA“. „Cartagena und Bilbao sind zwei wichtige Umschlagsplätze für unsere Kunden, die unsere Short Sea Shipping-Dienstleistungen als grüne und kostengünstige Alternative zum Lkw in Anspruch nehmen. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir nun in beiden Städten eigene Teams haben und somit noch näher an unseren Kunden sind.“

Antonio Sánchez leitet das OPDR-Büro in Cartagena, während Ander Pascual Guruceta ab dem 28. Oktober der neue Büroleiter in Bilbao sein wird. „Ich freue mich sehr darauf, individuelle Dienstleistungen für unsere Kunden rund um Cartagena und darüber hinaus zu entwickeln“, sagt Antonio Sánchez. „Ich sehe großes Potenzial speziell im Kühlcontainer-Geschäft. OPDR bietet schnelle Transitzeiten für verderbliche Waren von Spanien nach Nordeuropa, und verfügt über moderne Containerausrüstung wie den 45-Fuß-Pallet-Wide High Cube Reefer Container.“

Die Eröffnung des neuen OPDR-Büros in Bilbao geht einher mit dem kürzlich neu eingeführten Bilbao-Dienstes, einem gemeinsamen Dienst von Team Lines und OPDR. Vier OPDR-Schiffe mit einer Kapazität von je 700 TEU werden auf dem wöchentlichen Bilbao-Dienst, der Bilbao mit Felixstowe und Rotterdam innerhalb von zwei bis drei Tagen verbindet, eingesetzt. „Durch die Einbindung des Hafens von Bilbao können wir nun alle wichtigen Hub-Häfen auf der Iberischen Halbinsel abdecken“, so Fernando Muñoz. „Der Hafen von Bilbao ist ein zentrales Drehkreuz für sämtliche Warenströme, die mit unseren eigenen Blockzügen von Zentral- und Nordostspanien kommen und über den Hafen Bilbao in Richtung Nordeuropa gehen. Natürlich können wir auch Verkehre von Nordeuropa nach Spanien über Bilbao abbilden.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*