Newsticker

Kooperation von TimoCom und LOSTnFOUND erleichtert Speditionsalltag

Online-Transportbörsen und Telematiksysteme sind aus dem Speditionsalltag nicht mehr wegzudenken, sorgen sie doch für deutlich mehr Wirtschaftlichkeit, Transparenz und Sicherheit. Mit dem von TimoCom entwickelten TC eMap gibt es jetzt erstmals eine Trackinglösung, die direkt mit einer Frachtenbörse verbunden ist. Aktuell wurden hier bereits über 22 Schnittstellen zu führenden Telematikanbietern umgesetzt. Einer von ihnen ist der Telematik-Spezialist LOSTnFOUND. Von den Vorteilen dieser Zusammenarbeit konnte sich die Spedition Hermann Cleff bereits als „Testuser“ überzeugen.

Schluss mit Chaos

Schnell muss noch eine passende Rückladung her. Ein Kunde ruft im gefühlten Minutentakt an und möchte wissen, wo sich seine Ware gerade befindet. Der Fahrer ist aber „temporarily not available“, steht irgendwo im Tunnel und hat kein Netz. Dann kippt auch noch der Kaffeebecher um ? direkt auf die Tastatur. Ein perfektes Chaos, das auch den Disponenten der Hermann Cleff Spedition GmbH aus Mülheim an der Ruhr bekannt war. Mit dem Unterschied, dass sich diese heutzutage perfekt zu helfen wissen. So nutzt das Unternehmen bereits seit über 12 Jahren die Laderaum- und Frachtenbörse TC Truck&Cargo®, um den Fuhrpark aus über 50 Lkws und Transportern einfach und schnell auszulasten. Und auch beim Thema Flottenmanagement ist man hier mit den Telematiksystemen von LOSTnFOUND auf dem neuesten Stand. „Bei LOSTnFOUND hat uns die Kosteneffizienz und die einfache Bedienung überzeugt. Wir möchten unseren Kunden maximale Transparenz über den Verbleib ihrer Ware bieten und uns selbst so wirtschaftlich wie möglich organisieren“, so Joaquin Ruiz, Handlungsbevollmächtigter der Hermann Cleff Spedition.

Klar im Vorteil mit Transparenz

Als TimoCom Kunde der ersten Stunde und Nutzer der LOSTnFOUND Telematiksysteme hat Hermann Cleff das neue TC eMap® bereits vor dem offiziellen Start getestet. „Unsere Disponenten müssen sich jetzt einfach nur bei TimoCom anmelden, da unser Telematikanbieter LOSTnFOUND ja direkt an TC eMap® angeschlossen ist. Die Eingabe von Fahrzeugen ist in ein paar Klicks erledigt. Dann setzt man nur noch manuell fest, für welchen Auftraggeber und welche Zeitdauer die Fahrzeuge getrackt werden können“, berichtet Joaquin Ruiz. Die Spedition Hermann Cleff schafft sich mit der Schnittstelle auch einen konkreten Vorteil bei der Auftragsvergabe von Transporten: „Wir geben schon beim Einstellen unserer Laderaumkapazitäten in der Frachtenböse TC Truck&Cargo® an, dass wir für die Dauer eines Auftrags trackbar sind. Das kommt bei den potenziellen Auftraggebern sehr gut an. Die beiden Partner LOSTnFOUND und TimoCom in Kombination können wir also aus eigener Erfahrung für das tägliche Speditionsgeschäft definitiv empfehlen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*