Newsticker

DHL und BVL Campus starten Akademie für Automobillogistik

DHL Global Forwarding startet ab 24. Oktober 2013 die „Corporate Automotive Logistics Academy 4.0“ (CALA 4.0), ein Weiterbildungsangebot für die Automobilindustrie. Das Angebot richtet sich an Hersteller, Zulieferer und Kunden von DHL Global Forwarding Deutschland. In Zusammenarbeit mit dem BVL Campus, der Aus- und Weiterbildungsinstitution der Bundesvereinigung Logistik (BVL), bildet das modulare Angebot Teilnehmer zu Experten in der Automobillogistik aus.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass die gemeinsam von DHL und dem BVL Campus konzipierte CALA 4.0 sich zur Innovationswerkstatt für Automobillogistiker entwickeln wird. Um die Innovationspotentiale in der Logistik voll auszuschöpfen, werden neue Anforderungen an die Logistiker gestellt. In der Akademie wird mit ausgesuchten Lernformen in Präsenz-LABS und auf virtuellen Plattformen kooperativ, vernetzt und interaktiv an Zukunftslösungen für alle Bereiche der Automobillogistik gearbeitet“, sagt Professor Dr.-Ing. Thomas Wimmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der BVL.

Modulares Angebot mit ausgesuchten Lernformen

Die Akademie ist modular aufgebaut. Zum Start im Oktober 2013 gibt es zwei Module, sechs weitere werden ab 2014 hinzukommen. Im ersten Modul lernen die Teilnehmer aktuelle Trends und Strategien der Automobillogistik kennen. Ein Modul umfasst einen Tag und besteht aus Unterricht und Workshops. Im Nachgang bietet eine Onlineplattform weitere Lernmöglichkeiten. Nach Abschluss der Module erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

CALA 4.0 ist ein wichtiger Baustein in der Weiterentwicklung unserer Automotive Competence Centers. Damit übernehmen wir eine Führungsrolle im Bereich Talent Management, welches einer der wichtigsten Schlüsselfaktoren für Erfolg in der Automobilindustrie und natürlich auch relevant für die Logistik ist, nicht zuletzt wegen des demographischen Wandels. Der systemische Ansatz der Akademie sowie der hohe Praxisbezug in Kombination mit Wissenschaft ist einzigartig, sagt Christiane Beimel, Vice President Global Automotive Competency Centers, DHL Global Forwarding.

Die Akademie startet zunächst in Deutschland. Ab 2014 will DHL Global Forwarding das Weiterbildungsangebot erweitern und global anbieten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*