Newsticker

Ontime Logistics fliegt Triebwerke in die USA

Das österreichische Spezial-Logistikunternehmen Ontime Logistics mit Hauptsitz in Salzburg freut sich über einen neuen Auftrag: Mit einem 48-Stunden-Service werden Triebwerke von österreichischen Verkehrsmaschinen zur „großen Wartung“ vom Flughafen Wien abgeholt und in die USA geflogen bzw. wieder retour gebracht.

„Die Überprüfung und Generalüberholung von Flugzeug-Engines darf nur in zertifizierten Fachwerkstätten durchgeführt werden“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter der Ontime Logistics GmbH, Roland Schäffner, die Hintergründe für diesen Logistikprozess. Heuer sollen insgesamt 16 Triebwerke von Verkehrsmaschinen der Marke Fokker in die USA geflogen werden, für 2014 rechnen die Salzburger Speziallogistiker mit etwa 20 Engines, die entweder von Dallas nach Wien oder in umgekehrte Richtung transportiert werden.

Zwei Kriterien waren für diesen Auftrag besonders wichtig: „In der Flugverkehrsbranche muss alles schnell und effizient gehen. Wir bieten ein 48-Stunden-Service an und können auf langjährige Erfahrung im Aerospacebereich verweisen“, unterstreicht Schäffner die Kompetenz seines Unternehmens. „Für den Versand sind spezielle Vorschriften des Herstellers strikt einzuhalten, die über die Auswahl der geeigneten Fahrzeuge, Routen und über die Ladungssicherung hinausgehen. Diese Vorschriften sind ein absolutes Muss. Bei Nichteinhalten, darf ein Triebwerk nicht eingebaut werden, sondern muss erneut überholt beziehungsweise überprüft werden, da die Flugsicherheit nicht gewährleistet werden kann.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*