Newsticker

DHL eröffnet Logistikzentrum am Flughafen Budapest

DHL Global Forwarding hat den Betrieb an einem neuem Terminal am Flughafen Budapest aufgenommen. Das neue Gebäude ist strategisch gut gelegen mit leichtem Zugang zu Autobahnen und direkter Anbindung an den Flughafen. Es dient als Logistikzentrum für DHL Global Forwarding und DHL Freight und schafft Synergien bei der Abwicklung von internationalen und inländischen Sendungen. DHL Global Forwarding hat bereits den Betrieb aufgenommen, DHL Freight zieht im Dezember in die neuen Räumlichkeiten.

„Zentral- und Osteuropa sind wichtige Wachstumsregionen für unseren Konzern. Das neue Terminal ist ein signifikanter Meilenstein in der kontinuierlichen Expansion von DHL. Durch die Investitionen am Budapester Flughafen legen wir das Fundament für die weitere Unterstützung unserer Kunden mit noch effizienteren Logistikdienstleistungen“, sagte Frank Appel, CEO Deutsche Post DHL, bei der Eröffnungsfeier.

Um das stark wachsende Volumen an Sendungen zu bewältigen, nutzen DHL Global Forwarding und DHL Freight eine Gesamtfläche von 17.000 m2, von denen 8.000 m2 für Lagertätigkeiten sind. Zusätzlich umfasst das neue Gebäude, welches auch als Hauptsitz von DHL Global Forwarding und Freight Ungarn dient, 3.000 m2 Bürofläche sowie 6.000 m2 Rollfeld.

Ungarn ist und wird ein wichtiger Markt bleiben

„In Anbetracht der positiven Rückmeldungen von Kunden und Geschäftspartnern, haben wir die richtige Entscheidung getroffen, unser Geschäft in die neue Anlage zu verlagern. Die gestiegene Mitarbeiterzufriedenheit versichert uns ebenfalls, dass die neue Umgebung alle Erwartungen erfüllt. DHL Global Forwarding bietet weiterhin qualitativ hochwertige Logistiklösungen in der Nähe des Flughafens mit leichtem Zugang zu öffentlichen Straßen“, sagte Zoltán Rezsek, CEO von DHL Global Forwarding Ungarn.

Insgesamt werden mehr als 200 Mitarbeiter von DHL Global Forwarding und Freight in dem neuen Logistikzentrum arbeiten. Sie wickeln rund 18.000 Tonnen Luftfracht und 16.200 TEU Seefracht ab. Zusätzlich werden mehr als 50.000 Less-Than-Truck-Load (LTL) Sendungen und mehr als 33.000 Full-Truck-Load (FTL) Sendungen pro Jahr umgeschlagen. Das neue Gebäude bietet 46 Umschlaganlagen und insgesamt 48 Verladetore.

„Ungarn ist und wird ein wichtiger Markt für uns bleiben. Laut dem makroökonomischen Marktinformationsbericht von DHL Freight verbessert sich die Entwicklung des Landes um 2,4 Prozent im Export und 2,2 Prozent im Import. Die bessere Anlage wird uns helfen, auf einfache Weise dieses Wachstum zu bewältigen. Die beiden Geschäftsbereiche werden weiterhin Verbesserungen im Unternehmen vorantreiben und sind darauf fokussiert, qualitativ gut zu arbeiten“, sagte Péter Bartha, CEO von DHL Freight Ungarn.

Dank der Gebäudestruktur kann DHL die Konsolidierung und Endkonsolidierung von Sammelbehältern effizienter abwickeln. Zudem wird die Kooperation der beiden DHL Bereiche erleichtert. Neben Cross-Docking-Prozessen ermöglicht das neue Terminal DHL Global Forwarding zudem, Luftfrachtpaletten vor Ort zu bündeln oder in Teilmengen zu zerlegen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*