Newsticker

Daimler Trucks: Zwei Großaufträge in Mexiko

Die Produkte der US-Marke Freightliner kommen auch bei Kunden in Mexiko gut an. Die Daimler Lkw-Sparte hat zwei neue Großaufträge von mexikanischen Kundenbetrieben erhalten: Arca Continental hat 273 und Transmex 96 Freightliner Lkw bestellt. Die Auslieferung der Neufahrzeuge erfolgt ab sofort und läuft bis Ende des Jahres.

Arca Continental ist einer der größten Getränkeabfüller Latein-amerikas mit Sitz in Monterrey im Nordosten Mexikos (Bundesstaat Nuevo Léon). Durch das Investment in 273 Neufahrzeuge für eine modernisierte Fahrzeugflotte will Arca Continental die Produktivität im eigenen Betrieb erhöhen. Das Unternehmen verantwortet die Produktion, die Distribution und den Vertrieb der Softdrinks von „The Coca-Cola Company“ in Lateinamerika.

Stefan Kurschner, Präsident und CEO von Daimler Trucks Mexiko: „Die Auftragslage für Daimler Trucks in Mexiko zeigt, dass wir unseren Kunden aus unterschiedlichen Branchen die richtigen Produkte anbieten und auf individuelle Kundenwünsche eingehen.“

Neben Arca Continental vertraut auch das mexikanische Speditionsunternehmen Transmex auf Produkte von Daimler Trucks. Mit dem Spediteur verbindet Daimler Trucks North America (DTNA) bereits eine zweijährige Partnerschaft. Transmex stockt mit den 96 Neufahrzeugen die bestehende Transportflotte von 650 Freightliner Lkw weiter auf. Das Unternehmen ist auf den internationalen Fracht-transport zwischen Mexiko und den USA spezialisiert. José Antonio Gutiérrez, Transmex Chief Financial Officer (CFO): „Maßgebend für unsere Käufe von Freightliner Lkw waren die moderne Fahrzeugtechnologie, die Kraftstoffeffizienz im Fernverkehr sowie geringe Service- und Reparaturkosten.“

Daimler Trucks North America ist in Mexiko einer der führenden Hersteller und Exporteure von Lkw aller Gewichtsklassen. DTNA hat dort zwei Produktionswerke in Santiago Tianguistenco (Bundesstaat Estado de México) und in Saltillo (Bundesstaat Coahuila) sowie ein internationales Ersatzteilezentrum und ein Verkaufszentrum für gebrauchte Lkw.

Im 1991 eröffneten Werk in Santiago Tianguistenco, nahe Mexiko-Stadt, lief in der vergangenen Woche das 300.000ste Fahrzeug vom Band. Das mit einem Investitionsvolumen von 300 Millionen US-Dollar erbaute DTNA-Werk in Saltillo feierte im November vergangenen Jahres den Produktionsmeilenstein von 100.000 Freightliner Cascadia Trucks seit Werkseröffnung im Jahr 2009.

Die Fertigungsstandorte in Mexiko sind integraler Bestandteil des Produktionsverbunds für DTNA im NAFTA-Raum und für Daimler Trucks weltweit.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*