Newsticker

Scheck übernimmt 35 neue Kögel Mega

Die Scheck Lagerhaus + Transporte GmbH, ein expandierendes Logistik- und Transportunternehmen, erweitert kontinuierlich seinen aus über 200 Fahrzeugen bestehenden Fuhrpark. Kürzlich übernahm die Spedition aus Neutraubling bei Regensburg 35 neue Mega-Auflieger. Die Volumenwunder des Trailerherstellers Kögel spielen dabei eine wichtige Rolle in der Wachstumsstrategie. Zum Einsatz kommen die neuen Trailer hauptsächlich zum Transport für das Just-in-Time-Geschäft der Automobilindustrie.

Die Kögel Mega-Auflieger eignen sich perfekt für klassische Standardaufgaben und den Einsatz für Volumentransporte. Die lichte Innenhöhe von drei Metern machen die Volumenwunder zu idealen Trailer im Automotive-Bereich. Das Be- und Entladen von drei gestapelten Gitterboxen ist dank des zur Serienausstattung gehörenden mechanisch-hydraulischen Hubdachs einfach möglich. Dieses vergrößert mit 500 Millimeter Hub die seitliche Durchladehöhe auf über drei Meter. Zudem hängen beim Kögel Mega bei geöffnetem Dach keine Gurte in den Laderaum, denn sie sind in die Dachplane integriert. Ein Verhaken der Gurte mit der Ladung ist somit ausgeschlossen. Natürlich sind die Mega-Auflieger serienmäßig nach DIN EN 12642 Code XL zertifiziert.

Scheck-Sonderausstattung

Für den speziellen Einsatz im Automotive-Bereich sind die neuen 35 SCHECK-Auflieger nach Daimler-Richtlinie 9.5 ausgestattet. Dazu gehören unter anderem Palettenanschlag, Stirnwandaufdopplung, 24 Gurtspanner und drei Reihen V-Alu-Einstecklatten. Neben den Stahlrammpuffern sind für einen verbesserten Rammschutz quer laufende Stahlwinkel als Gabelstapler- und Verschlussnockenschutz am Rahmenabschlussblech montiert. Für die optimale Ladungssicherung stehen im Vario-Fix-Stahl-Lochaußenrahmen serienmäßig 13 Paar Zurrringe mit 2.000 Kilogramm Zugkraft je Ring zur Verfügung. Dank zweier durchgehender Dachgurtprofile ist bei offener Seitenplane keine Rungenabstützung erforderlich.

„Unser Auftrag ist ‚Just-In-Time‘, schnell und zuverlässig. Dafür müssen nicht nur Lager und Mitarbeiter aufeinander eingespielt sein, sondern auch die Auflieger eine Top-Qualität haben“, sagt Christian Scheck, Geschäftsführer der Scheck GmbH.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*