Newsticker

Prozesse optimieren durch Qualitätsmanagement in der Logistik

Sie lernen die wesentlichen Methoden des Qualitätsmanagements in der Logistik anhand von Praxisanwendungen kennen. Außerdem werden Vorgehensweisen für die Implementierung einer nachhaltigen Null-Fehler-Strategie vermittelt und in Form von WorkshopÜbungen vertieft.

Inhalte:

Gestaltung des Qualitätsmanagements in der Logistik für eine Null-Fehler-Logistik

• Grundlagen des Qualitätsmanagements (QM) und Grundlagen des Null-Fehler-Ansatzes

• Zusammenspiel von Logistik und Qualitätsmanagement

• Six Sigma: Qualitätsmanagementphilosophie und -methode zugleich

• Methoden des QM: Poka Yoke, Fehleranalyse, DMAIC-Regelkreis, Lieferantenbewertung und -auditierung

• Einsatzfelder der QM-Methoden in der Supply Chain für die Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik

QM in operativen Prozessen: Statistische Methoden der Qualitätssicherung in der Logistik

• Statistische Grundlagen für die Qualitätssicherung und deren Anwendung in Logistikprozessen

• Stichprobenprüfung im Wareneingang und Warenausgang (Versand)

• Einsatz von Fuzzy Logic in der Stichprobenprüfung

Praxisbeispiel: QM in der Planungs- und Umsetzungsphase neuer Logistikprozesse mittels FMEA

• Aufbau einer FMEA und Anpassung einer FMEA an Logistikbelange

• Anwendung einer Logistik-FMEA an einem Logistik-Fallbeispiel

• Nutzungskreislauf & Wiederverwendung von durchgeführten FMEA?s

Übung: Anwendung der FMEA an einem Logistikbeispiel

Kennzahlen für das Qualitätsmanagement in der Logistik

• Grundlagen für das Logistik- und Qualitäts-Controlling: Logistische Qualität im Fokus des Kunden

• Bewertung logistischer Prozesse anhand qualitativer und quantitativer Größen

• Kennzahlen für das Qualitätsmanagement in der Logistik

• DV-technische Implementierung von Kennzahlen

QM durch Auditierung in der Logistik

• Entwicklung und Aufbau von Auditsystemen für die Logistik

• Darstellung von Auditsystem-Beispielen

• Fehler-Bewertungssystematiken bei der Anwendung von Audits

• Anwendung von Auditsystemen in der Logistik

Technologiebasierte Fehlervermeidung in der Logistik

• Technologien und deren Einsatzmöglichkeiten zur Fehlerreduzierung:

Pick & Pack, Wiegecheck, in-Process Kontrollen, RFID und Transponder, automatisierte optische Fehlererkennung,

Materialfluss- und Layoutgestaltung

Praxisbericht: Toni Elbert, Mitglied des Vorstandes, Grieshaber Logistics Group, Bad Säckingen:

Nachhaltige und nachweisbare Mehrwertorientierung durch Qualität als Basis für langfristigen Erfolg in der Logistik

• Vision: Kunden zu begeisterten Fans machen durch überzeugende und nachhaltige Qualität

• Erhöhte Prozesssicherheit und robuste Prozesse durch Transparenz und regelmäßigen, kooperativen Austausch

• Aktives Management von Veränderungen und die kontinuierliche Optimierung (KVP) langfristig verankern und

weiterentwickeln

• Qualitätselemente zur Abweichungsanalyse und -behebung nach dem CAPA-Prinzip

• Methoden zur nachhaltigen Fehlervermeidung und Weiterentwicklung des Qualitätssystems

Aufbau und Einführung neuer QM-Methoden in der Logistik und Mitarbeitersensibilisierung

• Aufbau einer Roadmap für den Einsatz von QM-Methoden in der Logistik

• Qualitätsorientierte Bewertung logistischer Konzepte

• Sensibilisierung und Motivierung der Mitarbeiter durch Kommunikation und Motivation, Zielvereinbarung und

Prämiensystem , 5S / 5A, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

• Beispiele für Reorganisationsmaßnahmen

Referenten:

Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin, Leiter Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, Gomaringen

Toni Elbert, Mitglied des Vorstandes, Grieshaber Logistics Group, Bad Säckingen

Preis: 1.060,– EUR zzgl. MwSt.

Sie lernen die wesentlichen Methoden des Qualitätsmanagements in der Logistik anhand von Praxisanwendungen kennen. Außerdem werden Vorgehensweisen für die Implementierung einer nachhaltigen Null-Fehler-Strategie vermittelt und in Form von WorkshopÜbungen vertieft.



Inhalte:



Gestaltung des Qualitätsmanagements in der Logistik für eine Null-Fehler-Logistik

• Grundlagen des Qualitätsmanagements (QM) und Grundlagen des Null-Fehler-Ansatzes

• Zusammenspiel von Logistik und Qualitätsmanagement

• Six Sigma: Qualitätsmanagementphilosophie und -methode zugleich

• Methoden des QM: Poka Yoke, Fehleranalyse, DMAIC-Regelkreis, Lieferantenbewertung und -auditierung

• Einsatzfelder der QM-Methoden in der Supply Chain für die Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik



QM in operativen Prozessen: Statistische Methoden der Qualitätssicherung in der Logistik

• Statistische Grundlagen für die Qualitätssicherung und deren Anwendung in Logistikprozessen

• Stichprobenprüfung im Wareneingang und Warenausgang (Versand)

• Einsatz von Fuzzy Logic in der Stichprobenprüfung



Praxisbeispiel: QM in der Planungs- und Umsetzungsphase neuer Logistikprozesse mittels FMEA

• Aufbau einer FMEA und Anpassung einer FMEA an Logistikbelange

• Anwendung einer Logistik-FMEA an einem Logistik-Fallbeispiel

• Nutzungskreislauf & Wiederverwendung von durchgeführten FMEA?s

Übung: Anwendung der FMEA an einem Logistikbeispiel



Kennzahlen für das Qualitätsmanagement in der Logistik

• Grundlagen für das Logistik- und Qualitäts-Controlling: Logistische Qualität im Fokus des Kunden

• Bewertung logistischer Prozesse anhand qualitativer und quantitativer Größen

• Kennzahlen für das Qualitätsmanagement in der Logistik

• DV-technische Implementierung von Kennzahlen



QM durch Auditierung in der Logistik

• Entwicklung und Aufbau von Auditsystemen für die Logistik

• Darstellung von Auditsystem-Beispielen

• Fehler-Bewertungssystematiken bei der Anwendung von Audits

• Anwendung von Auditsystemen in der Logistik



Technologiebasierte Fehlervermeidung in der Logistik

• Technologien und deren Einsatzmöglichkeiten zur Fehlerreduzierung:

Pick & Pack, Wiegecheck, in-Process Kontrollen, RFID und Transponder, automatisierte optische Fehlererkennung,

Materialfluss- und Layoutgestaltung



Praxisbericht: Toni Elbert, Mitglied des Vorstandes, Grieshaber Logistics Group, Bad Säckingen:

Nachhaltige und nachweisbare Mehrwertorientierung durch Qualität als Basis für langfristigen Erfolg in der Logistik

• Vision: Kunden zu begeisterten Fans machen durch überzeugende und nachhaltige Qualität

• Erhöhte Prozesssicherheit und robuste Prozesse durch Transparenz und regelmäßigen, kooperativen Austausch

• Aktives Management von Veränderungen und die kontinuierliche Optimierung (KVP) langfristig verankern und

weiterentwickeln

• Qualitätselemente zur Abweichungsanalyse und -behebung nach dem CAPA-Prinzip

• Methoden zur nachhaltigen Fehlervermeidung und Weiterentwicklung des Qualitätssystems



Aufbau und Einführung neuer QM-Methoden in der Logistik und Mitarbeitersensibilisierung

• Aufbau einer Roadmap für den Einsatz von QM-Methoden in der Logistik

• Qualitätsorientierte Bewertung logistischer Konzepte

• Sensibilisierung und Motivierung der Mitarbeiter durch Kommunikation und Motivation, Zielvereinbarung und

Prämiensystem , 5S / 5A, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

• Beispiele für Reorganisationsmaßnahmen



Referenten:

Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin, Leiter Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, Gomaringen

Toni Elbert, Mitglied des Vorstandes, Grieshaber Logistics Group, Bad Säckingen



Preis: 1.060,-- EUR zzgl. MwSt.
Veranstalter: STZ Prozessmanagement
Land: DE
PLZ: 72810
Nr.: Gomaringen
Ort: Tannenstraße
Straße:
Webseite: www.stz-ppl.de
Startdatum: 2013-11-12
Endedatum: 2013-11-13
Veransaltungsort: Haus der Wirtschaft

Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart
Tel.: +49.7072.1399-974
Fax: +49.7072.1399-978
Email: info@stz-ppl.de
Ansprechpartner:
Thema: Logistik-Knowhow
Special:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*