Newsticker

Huettemann gründet Landesgesellschaft in Rumänien

Die Huettemann Gruppe mit Hauptsitz in Duisburg ist jetzt mit einer eigenen Landesgesellschaft in Rumänien aktiv. Rabelink Logistics SRL wurde im Oktober gegründet und ist ein Tochterunternehmen der niederländischen Huettemann-Gesellschaft Rabelink Logistics SRL.

Die Geschäftsführung von Rabelink Logistics SRL hat Alexandru Kerekes übernommen. Sitz der rumänischen Huettemann Gesellschaft ist Baia Mare im Nordwesten des Landes. Hier entsteht zurzeit das neue europäische Logistikzentrum des niederländischen Werbe- und Geschenkartikel-Herstellers Xindao B.V. „Wir sind bereits seit 25 Jahren für Xindao im Einsatz und bauen unsere Zusammenarbeit mit der Gründung der neuen Gesellschaft jetzt noch weiter aus“, sagt Rabelink-Geschäftsführer Alwin Schweckhorst.

Rabelink managt gesamte Lagerlogistik

In dem hochmodernen Warehouse wird Rabelink Logistics SRL künftig die komplette Logistik übernehmen ? vom Wareneingang über die Kommissionierung bis zur europaweiten Distribution. Die Eröffnung des neuen Logistikzentrums ist für Anfang nächsten Jahres geplant. Das Unternehmen investiert dabei in die Flurförderzeuge, die Informations- und Kommunikationssysteme sowie die Manpower. Das Team in Rumänien steuert die Logistikprozesse in der Anfangsphase in enger Abstimmung mit der niederländischen Muttergesellschaft, später komplett in Eigenregie.

Von den Niederlanden in den Südosten Europas

Derzeit betreibt Rabelink das zentrale Xindao-Logistikzentrum in ?s-Heerenberg direkt an der niederländisch-deutschen Grenze. Von hier aus werden die rund 2.500 verschiedenen Artikel europaweit verschickt. Nach dem schrittweisen Umzug nach Baia Mare, den ebenfalls Rabelink übernimmt, wird der Großteil der Waren von Rumänien aus distribuiert; nur rund 20 Prozent des Lagers verbleiben in den Niederlanden.

Als zusätzliche Leistung wird Rabelink auch die Seecontainer aus China mit der Xindao-Ware ab Rotterdam über das Lager ?s-Heerenberg per Lkw nach Baia Mare transportieren. Alwin Schweckhorst. „Ich bin zuversichtlich, dass wir uns in Rumänien sehr gut entwickeln werden und freue mich auf die künftigen Herausforderungen. Erste Gespräche mit potenziellen Kunden laufen bereits.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*