Newsticker

Honold Logistik investiert für Teva-Tochter Ratiopharm

Die Honold Logistik Gruppe hat den zweiten Bauabschnitt des Logistikparks Neu-Ulm an die Teva-Tochter Ratiopharm übergeben. In Summe werden Ende August 20.000 qm Logistikfläche und 3.800 qm Bürofläche auf einer ehemaligen Militärbrache vorhanden sein. Die Anlage ist auf die Anforderungen der Pharmaindustrie zugeschnitten. Betreiberin des Lagers, in dem 40 Arbeitsplätze entstehen, ist die Honold Contract Logistik.

Sie ist innerhalb der Honold Logistik Gruppe auf Kontraktlogistik im Bereich Health Care spezialisiert. Vor kurzem konnte Honold mit der Paul Hartmann AG und Heraeus Dental, Kunden der gleichen Branche gewinnen. „In 2013 wird Honold um rund 100.000 qm Logistikfläche wachsen. Ein Rekord in der Geschichte von Honold. Mit den neuen Standorten sind wir in der Health Care Logistik gut aufgestellt und haben einen Wettbewerbsvorteil geschaffen.“, sagte Heiner Matthias Honold, Geschäftsführer.

Neueste Standards erfüllt

Das Logistikzentrum Neu-Ulm berücksichtigt alle Pharma-Standards. Das Lager wird mit einer SAP EWM Technologie verwaltet um höchste Effizienz darstellen zu können. Um im Lager alle Standards der Good Manufacturing Practice (GMP) zu erfüllen, hat Honold erheblich in den Innenausbau investiert. So ist das Logistikzentrum klimatisiert und Vorschriften der Gefahrgutrichtlinien werden eingehalten. Augenmerk wurde auf das Sicherheitskonzept gelegt. So wurde eine Einbruchmeldeanlage mit Aufschaltung zu einem Wachdienst installiert, vier Notstromaggregate aufgebaut sowie eine kameraüberwachte Zutrittskontrolle eingeführt.

„Innerhalb eines anspruchsvollen Terminplanes wurde ein modernes Distributions Center nach unseren Anforderungen gebaut. Es ermöglicht uns die Konzentration unterschiedlicher Funktionen an einem Standort, was zu Kostensenkungen und zur Steigerung der Effektivität führen wird,“ so Lutz Möllerring, Leitung Distributionslogistik.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*