Newsticker

Transportaufkommen auf der Schiene gesunken

In den ersten drei Quartalen 2013 wurden auf dem deutschen Schienennetz insgesamt 274,1 Millionen Tonnen Güter transportiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, nahm im Vergleich zum Vorjahreszeitraum das Transportaufkommen auf Schienen damit um 1,0 Prozent ab.

Während der grenzüberschreitende Empfang sich mit + 4,8 Prozent positiv entwickelte, mussten alle anderen Verkehrsbeziehungen Rückgänge registrieren. Diese waren im Versand in das Ausland mit ? 3,5 Prozent und im Durchgangsverkehr mit ? 2,9 Prozent besonders hoch. Der innerdeutsche Verkehr nahm um 1,8 Prozent ab.

Nach Güterarten betrachtet war der Rückgang bei Erzeugnissen der Land- und Forstwirtschaft (? 11,7 Prozent), bei Konsumgütern zum kurzfristigen Verbrauch (? 10,6 Prozent) sowie bei Metallen und Metallerzeugnissen (? 6,6 Prozent) besonders deutlich. Abgefedert wurde dieser negative Trend durch ein positives Ergebnis für Kohle, rohes Erdöl und Erdgas (+ 8,4 Prozent). Der Transport von Containern und Wechselbehältern mit der Eisenbahn stagnierte: Hier wurden in den ersten drei Quartalen 2013 insgesamt 4,8 Millionen TEU befördert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*